Show

Eine Hommage an Udo Jürgens in der Rheinberger Stadthalle

„Vielen Dank für die Blumen“, heißt die Udo-Jürgens-Gala, die das Ensemble rund um Michael Thinnes am kommenden Freitag in der Stadthalle in Rheinberg präsentiert.

„Vielen Dank für die Blumen“, heißt die Udo-Jürgens-Gala, die das Ensemble rund um Michael Thinnes am kommenden Freitag in der Stadthalle in Rheinberg präsentiert.

Foto: Veranstalter

Rheinberg.   „Vielen Dank für die Blumen“ heißt die Musikgala, die am kommenden Freitag, 18. Januar, um 20 Uhr präsentiert wird. Die NRZ verlost Karten.

Er war Sänger, Pianist, Songwriter und Entertainer: Udo Jürgens prägte mit seiner Musik viele Generationen. Vor vier Jahren starb der Musiker. Für Michael Thinnes, Geschäftsführer der Firma Why Not-Events und Kommunikation, kein Grund, die Musik nicht weiter aufleben zu lassen. Gemeinsam mit seinem Ensemble präsentiert er die Udo-Jürgens-Gala „Vielen Dank für die Blumen“, bei der vier Sänger und eine neunköpfige Live-Band die bekanntesten Melodien zum Besten geben.

Keine Kopie des Künstlers

Am Freitag, 18. Januar, gastiert das Ensemble mit seiner Show um 20 Uhr in der Rheinberger Stadthalle. „Wir sind alle große Fans seiner Musik und haben auch schon in anderen Shows Songs von ihm im Programm gehabt“, erklärte Michael Thinnes. Seit drei Jahren gibt es die Show nur mit Hits von Udo Jürgens.

Die Gala ist eine Hommage an den Künstler. Dabei wolle man ihn nicht eins zu eins kopieren oder das Leben zu 100 Prozent nachstellen, so Thinnes, der selbst als Sänger Udo Jürgens verkörpern wird. „Nachmachen kann man ihn nämlich gar nicht. Er ist einzigartig.“ Ein Moderator kommentiert an diesem Abend den Werdegang des Musikers. Vom Anfang bis zu den Höhepunkten seiner Karriere. Im Vordergrund steht aber die Musik.

Klassiker, wie „Aber bitte mit Sahne“, „Griechischer Wein“ oder „Mit 66 Jahren“ dürfen dabei natürlich nicht fehlen. Die Arrangements wurden extra für die Band und die Sänger geschrieben. In Rheinberg gastiert das Ensemble, das aus der Nähe von Trier kommt, zum ersten Mal. „Wir traten schon einmal in Kleve und Emmerich auf. Von einem Bekannten hörten wir, dass hier in der Region ein gutes Pflaster für solche Shows ist“, sagte der Veranstalter.

Ein Lieblingslied habe Michael Thinnes übrigens nicht, das Publikum hingegen schon. „Wenn wir ‘Ich war noch niemals in New York’ spielen, dann singen wirklich alle mit. Dieser Moment ist auch für uns auf der Bühne immer wieder ein ganz besonderer.“

>>> Die NRZ verlost Karten

Für die Udo-Jürgens-Gala am Freitag, 18. Januar, um 20 Uhr, verlost die NRZ-Lokalredaktion Rheinberg fünfmal zwei Karten.

Wer an dem Gewinnspiel teilnehmen möchte, der kann online unter www.nrz.de/udojürgens mitmachen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, allein das Los entscheidet über die Gewinner. Die Glücklichen werden nach Teilnahmeschluss benachrichtigt.

Die Karten sind dann am Freitag an der Abendkasse hinterlegt. Ein Personalausweis sollte mitgebracht werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben