VHS

Vortrag: Florack klärt über Kommunalwahl in Oberhausen auf

Bereits 2015 war Dr. Martin Florack Referent in der VHS.

Bereits 2015 war Dr. Martin Florack Referent in der VHS.

Foto: Kerstin Bögeholz / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Der Oberhausener Politikwissenschaftler Martin Florack beantwortet die zentralen Fragen der Kommunalwahl bei einem Vortrag in der VHS.

Der Oberhausener Politikwissenschaftler Martin Florack wirft bei einem Vortrag in seiner Heimat einen kritischen Blick auf die anstehenden Kommunalwahlen. Unter dem Titel „Weichenstellung für Oberhausens Zukunft?!“ informiert Florack am Montag, 7. September, von 18 bis 19.30 Uhr im Zentrum Altenberg über die Lokalpolitik, ihre Möglichkeiten und Grenzen.

Welche Aufgaben und Befugnisse hat der Oberbürgermeister, welche Aufgaben haben Stadtrat und Bezirksregierung? Wie funktioniert das Zusammenspiel der einzelnen Akteure? Und welche Themen spielen eine (wahlentscheidende) Rolle? Auf Einladung von Volkshochschule und „Arbeit und Leben Oberhausen“ wirft Florack einen Blick auf diese zentralen Fragen zur Kommunalwahl am 13. September. Dann wählt Oberhausen einen neuen Rat, neue Bezirksvertretungen für die Stadtbezirke Alt-Oberhausen, Sterkrade und Osterfeld sowie den Oberbürgermeister. Auch wird erstmals das Ruhrparlament direkt gewählt.

Live-Stream zur Veranstaltung

Die VHS bittet darum, sich vorher für die kostenlose Veranstaltung im Zentrum Altenberg, Hansastraße 20 (Raum Eisenlager), anzumelden. Wer keinen Platz mehr erhält, kann den Vortrag auch als Live-Stream verfolgen. Dieser ist über das Portal Ruhrtube.de zunächst während der Veranstaltungszeit und später dann unter der Rubrik „Stadtpolitik“ zu finden

Nähere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung auf vhs.oberhausen.de, telefonisch unter 0208 825 2385, über vhs@oberhausen.de oder info@aul-oberhausen.de.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben