Hintergrund unklar

Verletzte bei Schlägerei nahe der Oberhausener Flaßhofstraße

Polizei und Rettungskräfte rückten am Samstagabend zur Hermann-Albertz-Straße aus.

Foto: Justin Brosch

Polizei und Rettungskräfte rückten am Samstagabend zur Hermann-Albertz-Straße aus. Foto: Justin Brosch

Oberhausen.   Bei einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten sind am Samstagabend zwei Menschen leicht verletzt worden. Streit entbrannte vor einem Wettbüro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Noch völlig unklar sind derzeit die Hintergründe einer Auseinandersetzung vor einem Wettbüro in der Oberhausener Innenstadt. Gegen 21 Uhr gingen auf der Leitstelle der Polizei mehrere Notrufe von Anwohnern ein: Auf der Hermann-Albertz-Straße lieferten sich nahe des Rotlichtbezirks an der Flaßhofstraße rund zehn junge Männer eine Schlägerei. Dabei wurden auch Stich- und Schlagwaffen gezückt.

Als die Beamten nach kurzer Zeit mit einem Großaufgebot am Tatort eintrafen, hatte sich die Lage bereits etwas beruhigt. Ein 19- und ein 21-Jähriger wurden mit offenbar nur leichten Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. Einer der beiden wurde dort auch am Sonntag noch behandelt. Inwieweit sie selbst an der Auseinandersetzung beteiligt waren, ist derzeit noch offen. Drei Beteiligte hat die Polizei nach dem Vorfall vorläufig festgenommen. Zwei von ihnen sind wieder auf freiem Fuß, der dritte wurde bereits mit einem Haftbefehl in einer anderen Angelegenheit gesucht.

Unmittelbar nach dem Vorfall stand zunächst der Verdacht eines versuchten Tötungsdelikts im Raum, inzwischen laufen die weiteren Ermittlungen der Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung - auch gegen die beiden Verletzten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Mehr zum Thema
Leserkommentare (8) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik