Feuerwehreinsatz

Wohl technischer Defekt: Stoag-Bus brennt in Oberhausen aus

In Oberhausen brannte ein Linienbus der Stoag komplett aus. Foto: Feuerwehr Oberhausen

In Oberhausen brannte ein Linienbus der Stoag komplett aus. Foto: Feuerwehr Oberhausen

Oberhausen.  Der hintere Teil eines Linienbusses geriet in Brand. Der Fahrer versuchte das Feuer noch zu löschen - vergeblich. Der Bus brannte komplett aus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schreck für einen Fahrer der Oberhausener Verkehrsgesellschaft Stoag am frühen Donnerstagmorgen. Aus bisher ungeklärter Ursache fing gegen 4 Uhr ein Linienbus auf der Weierstraße kurz vor dem Kreisverkehr Ecke Von-Trotha-Straße während einer Leerfahrt Feuer und brannte komplett aus. Der Fahrer konnte sich noch rechtzeitig aus dem Bus retten.

Der Brand war offensichtlich im hinteren Bereich des Busses ausgebrochen. Der Fahrer versuchte noch das Feuer mit einem Pulverlöscher zu löschen, konnte die Flammen aber nicht ersticken. In sehr kurzer Zeit breitete sich das Feuer rasant im gesamten Bus aus, berichtet die Feuerwehr.

Glücklicherweise befanden sich noch keine Fahrgäste im Fahrzeug. Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, brannte der Linienbus bereits in voller Ausdehnung. Das Feuer drohte auf ein angrenzendes Mehrfamilienhaus überzugreifen. Aufgrund der enormen Hitzeentwicklung musste im Rahmen der Nachlöscharbeiten zusätzlich Löschschaum eingesetzt werden, so die Feuerwehr, die während des Einsatzes die Weierstraße sowie zeitweise auch den Kreisverkehr vollständig sperren ließ.

Brandermittler der Oberhausener Polizei haben den Bus inzwischen sichergestellt und die Ermittlungen aufgenommen. Bisherigen Erkenntnissen nach ist die Ursache vermutlich ein technischer Defekt. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben