Polizei

Streit eskaliert in Oberhausen: Mann lebensgefährlich verletzt

Ein 23-jähriger Mann ist nach einem Gruppenstreit in der Oberhausener Fußgängerzone lebensgefährlich verletzt worden.

Foto: ANC-NEWS

Ein 23-jähriger Mann ist nach einem Gruppenstreit in der Oberhausener Fußgängerzone lebensgefährlich verletzt worden. Foto: ANC-NEWS

Oberhausen.  Ein Mann ist in der Oberhausener Innenstadt lebensgefährlich verletzt worden. Er war am Dienstagabend mit einer Gruppe in Streit geraten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 23-Jähriger ist in Oberhausen lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann sei am Dienstagabend gegen 21.10 Uhr in der Fußgängerzone vor einem Internetcafé an der Saarstraße nahe der Marktstraße mit einer Gruppe in Streit geraten, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Als die Situation eskalierte, wurde der Mann syrischer Herkunft mit einem noch unbekannten Gegenstand attackiert und dabei schwer verletzt.

Eine Mordkommission soll nun die Hintergründe der Tat aufklären. Der Mann wurde ins Krankenhaus zur stationären Behandlung gebracht. Noch sei der Grund für den Streit unklar, wie viele Menschen beteiligt waren und wer zu welcher Gruppe gehört habe, sagte der Sprecher.

Fest stehe lediglich, dass mehrere Personen vom Tatort geflohen seien. Die Beamten nahmen zunächst zwei Personen mit zur Wache, um ihre Identität festzustellen. Ob die beiden mit der Tat im Zusammenhang stehen, müsste noch geklärt werden. Sie befinden sich inzwischen wieder auf freiem Fuß. Die Polizei Essen bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 0201/829-1065 zu melden. Hinweise auf ein fremdenfeindliches Motiv gibt es laut Polizei nicht.(dpa/red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (6) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik