Oberhausen. Mit Wochenmärkten und höheren Freizeitwerten soll das Shoppen in den Ortskernen aber wieder attraktiver werden. Sterkrade macht es vor.

Mittwochs und samstags herrscht buntes Treiben auf dem Großen Markt neben der Propsteikirche St. Clemens. Beim Wochenmarkt pulsiert die Sterkrader Innenstadt und lässt sich auch von den Einschränkungen einer globalen Pandemie nicht mehr beirren. Längst zieht der Markt mit seinen lokalen und regionalen Händlern Menschen aus anderen Städten an. Und wer erstmal zum Marktbummel kommt, flaniert oft noch an den Geschäften vorbei oder setzt sich ins Café.