Gelder unterschlagen

Sparclub-Mitglieder in Oberhausen um tausende Euro betrogen

Der von der Polizei beschuldigte 60-Jährige führte die Bücher des Clubs.

Foto: Stephan Eickershoff (Archiv)

Der von der Polizei beschuldigte 60-Jährige führte die Bücher des Clubs. Foto: Stephan Eickershoff (Archiv)

Oberhausen.   Ein 60-jähriger soll Beiträge seines Sparclubs „in einem erheblichen Umfang“ unterschlagen haben. Der Mann führte dort die Bücher.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Etliche Mitglieder eines Sparclubs in einem Kiosk an der Wunderstraße in Lirich sind offenbar betrogen worden. Ein 60-Jähriger hat laut Polizei „in einem erheblichen Umfang“ die eingezahlten Beiträge seiner Sparer unterschlagen. Der Mann war für die Finanzen des Sparclubs verantwortlich. Bekannt wurden die Unterschlagungen bei der jüngsten Auszahlung am Mittwoch. Am Donnerstag erstatteten mehrere Betroffene beim Kriminalkommissariat 22 der Polizei Anzeige.

Das Ausmaß des Schadens ist noch unklar, könnte aber laut Polizei in die Tausende Euro gehen. Die Sparer beklagten das Fehlen „zum Teil erheblicher Summen“. Weitere Betroffene sollten sich bei der Polizei melden: telefonisch unter 0208-8260 oder per E-Mail an Poststelle.Oberhausen@polizei.nrw.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik