Indie-Pop

„Schwedens wildeste Liveband“ rockt für Oberhausener Studio

Ton läuft, Kamera läuft: Die Tresohr Sessions bieten Livekonzerte mit einer Extradosis Flair – hier eine Aufnahme mit dem Duo Bender und Schillinger.  

Ton läuft, Kamera läuft: Die Tresohr Sessions bieten Livekonzerte mit einer Extradosis Flair – hier eine Aufnahme mit dem Duo Bender und Schillinger.  

Foto: Carsten Wrede / Pottpeople

Oberhausen.  The Bland spielt am 18. Februar bei den Tresohr Sessions an der Mülheimer Straße 24. Mit Charme und Spielfreude ist das Quintett live eine Macht.

Als „Schwedens wildeste Liveband“ kündigen die Tresohr Studios „The Bland“ am Dienstag, 18. Februar, um 20 Uhr an der Mülheimer Straße 24 an. 2019 war ein spannendes Jahr für das Indie-Quintett. Neben zahlreichen Auftritten in Clubs und auf Festivals haben die jungen Schweden auch ihr Album „Beautiful Distance“ veröffentlicht. Den Streamingzahlen und dem Feedback der Konzertbesucher nach zu urteilen, haben The Bland einen kleinen Indie-Hype losgetreten.

Bei den Tresohr Sessions wollen sie ihrem Ruf als aktuell heftigste Liveband Schwedens gerecht werden. Los ging es im Februar vorigen Jahres mit der Veröffentlichung der ersten Single „17“, die mit karibischem Rhythmus, sommerlichen Chören, „Arcade Fire“-Streichersätzen und Folk-Pop Melodien in einen nicht bloß nordischen Sommer verführte. Im Frühling folgte mit der Single „Like the Rest“ ein unwiderstehlicher Indiepop-Ohrwurm, der den Ansatz der Band repräsentiert: Auf der einen Seite stehen die herrlich pointierten Gesangsharmonien und unverkennbaren Sixties-Einflüsse. Andererseits besticht „Beautiful Distance“ durch eine moderne, unberechenbare Produktion. Die Akustikgitarre weicht in vielen Fällen als Hauptinstrument fluffigen Synthie-Melodien oder psychedelischen Bandarrangements.

Berührend-intime Momente und ekstatische Jams

Neben tanzbaren Indiepop-Songs stehen wie selbstverständlich Balladen mit poetischem Tiefgang, um die mitreißenden Live-Sets mit schöner Dynamik auszustatten. Diese Vermengung aus berührend-intimen Momenten, ekstatischen Jams und druckvoller Indierock-Wucht sieht und hört nicht allzu oft. The Bland transportieren ihren Sound live mit höchster Spielfreude, durchdachtem Outfit und schrägem Charme. Was überschwappt und hängen bleibt ist eine positive Energie, der man sich nur ungern entziehen würde.

Mit den Tresohr Session präsentiert das Label Pottpeople ein individuelles Format für alle, die Spaß an Livemusik und ein offenes Ohr für unterschiedlichste Genres haben.

Einlass in den Tresohr Studios, Mülheimer Str. 24, ab 19 Uhr; Karten kosten im Vorverkauf 15 Euro, an der Abendkasse 18 Euro, online tresohr-sessions.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben