Zeugen gesucht

Schon zum dritten Mal: Hundeköder mit Rasierklingen verteilt

Die Polizei in Oberhausen warnt Hundebesitzer vor mit Rasierklingen gespickten Wurstködern (Archivbild). Diese seien an der Mülheimer Straße gefunden worden.

Foto: WAZ

Die Polizei in Oberhausen warnt Hundebesitzer vor mit Rasierklingen gespickten Wurstködern (Archivbild). Diese seien an der Mülheimer Straße gefunden worden. Foto: WAZ

Oberhausen.   Wieder haben eine Halterin und ihr Hund großes Glück gehabt. Zum dritten Mal fand die Polizei auf einem Grünstreifen mehrere Köder mit Klingen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Immer wieder legen Unbekannte an einem kleinen Grünstreifen an der Mülheimer Straße mit Rasierklingen gespickte Hundeköder aus. Laut Polizeiangaben konnte eine Halterin am Dienstag gegen 12 Uhr Schlimmeres verhindern. Ihr Hund hatte nahe der zwischen der Blücher- und der Grenzstraße in Fahrtrichtung Mülheim gelegenen Fläche plötzlich etwas im Maul. Beim genaueren Hinsehen erkannte die Frau, dass es sich um ein fingerlanges Stück Wurst handelte, in dem eine Rasierklinge versteckt war. Ihr Hund hatte offenbar Glück und war nicht verletzt worden.

Eine über den Notruf 110 alarmierte Streifenwagenbesatzung fand weitere mit Klingen gespickte Köder, die später entsorgt werden mussten. Auf dem Grünstreifen ist es bereits der dritte Fall dieser Art in jüngster Zeit. Auch im vergangenen November und im Januar 2018 waren an der Stelle mehrere präparierte Köder gefunden worden. Konkrete Hinweise auf Tatverdächtige hat die Polizei bislang nicht. Sie warnt nun Hundehalter und bittet Zeugen um Hinweise: 0208/826-0.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Mehr zum Thema
Leserkommentare (5) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik