Statistik-Serie

Schmachtendorf - wenige Arbeitslose im idyllischen Norden

Oberhausen.   Die große Statistikserie porträtiert 24 Oberhausener Stadtteile anhand ausgewählter Zahlen und Fakten. Ein Blick auf Oberhausen-Schmachtendorf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das beschauliche Schmachtendorf hat weitaus weniger mit Armut zu kämpfen als die Viertel im Süden der Stadt. Viele Zuzügler kennzeichen den Stadtteil: Die Bevölkerungszahl steigt – obwohl weitaus weniger Kinder geboren werden als Schmachtendorfer versterben.

Die Statistiker der Stadt haben Oberhausen in 27 Sozialquartiere eingeteilt. „Diese Quartiere sind nach statistischen Erkenntnissen gebildet worden und entsprechen nicht unbedingt immer dem Zugehörigkeitsgefühl der Bewohner“, erläutert Zahlenfachmann Thomas Meister vom Bereich Statistik. Einige wenige der Sozialquartiere haben wir deshalb gebündelt und zu insgesamt 24 Stadtvierteln zusammengefasst, die eher dem Stadtteil-Lebensgefühl der Oberhausener entsprechen. So haben wir beispielsweise Marienviertel-Ost und Marienviertel-West zusammengelegt. Von diesen 24 Sozialquartieren ist nach Fläche der kleinste Stadtteil Bermensfeld, der größte natürlich die Walsumer Mark. Quelle: Stadt Oberhausen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben