Elektro-Festival

Elektro-Festival "Ruhr in Love" 2021 in Oberhausen abgesagt

Lesedauer: 2 Minuten
Der Olga-Park in Oberhausen bleibt 2021 unbeschallt: Die Veranstalter haben das große Elektro-Festival "Ruhr in Love" abgesagt.

Der Olga-Park in Oberhausen bleibt 2021 unbeschallt: Die Veranstalter haben das große Elektro-Festival "Ruhr in Love" abgesagt.

Foto: Kerstin Bögeholz / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Das große Elektro-Festival „Ruhr in Love“ in Oberhausen findet auch in diesem Jahr nicht statt. Dafür steht bereits der Termin für 2022 fest.

  • "Ruhr in Love" fällt auch 2021 in Oberhausen aus - wegen der Corona-Pandemie
  • Die Veranstalter haben dafür bereits den Festival-Termin für 2022 bekanntgegeben
  • Das müssen "Ruhr in Love"-Fans jetzt wissen

Für Fans der Elektro-Sause „Ruhr in Love“ in Oberhausen gibt es Gewissheit: Das große Festival im Olga-Park im Stadtteil Osterfeld wird abgesagt. Das hat der Veranstalter I-Motion bestätigt.

Normalerweise feiern bis 48.000 Fans in der Grünanlage mit 400 Disjockeys auf 40 unabhängig voneinander spielenden Freiluft-Tanzflächen. Es mischen sich Genre wie Techno, House und Trance miteinander. Schon im vergangenen Jahr ist das seit 2004 in Oberhausen ansässige Festival wegen der Corona-Pandemie ausgefallen.

"Ruhr in Love" 2021: Keine Chance auf ein Freiluft-Festival

Ursprünglich war die große Musik-Fete für den 3. Juli 2021 angesetzt. Dass dieser Termin zu früh kommt, war durch den Verlauf der Corona-Krise allerdings schnell erkennbar.

Zuletzt streuten die Veranstalter unter den Anhängern allerdings noch etwas Hoffnung auf eine kleinere Ausgabe des Festivals. Mit dem 11. September stand sogar bereits ein Datum fest. Doch auch dieser Termin wird nicht zustande kommen.

Alles zur Bundestagswahl in Oberhausen

„Wir hatten gehofft, durch die Verschiebung in den September und dem Fortschreiten der Impfkampagne noch Chancen auf eine Durchführung mit reduzierter Kapazität zu haben“, sagt I-Motion-Geschäftsführer Oliver Vordemvenne. „Durch die nun wieder steigenden Inzidenzzahlen und die weiterhin unklare Genehmigungslage mussten wir uns nun leider für die finale Absage in diesem Jahr entscheiden.“

Bei der letzten Ausgabe im Jahr 2019 hatten 36.000 Fans zehn Stunden lang im Olga-Park gefeiert. Bekannte DJ-Größen wie Moguai, Will Sparks, Max Bering, Pappenheimer, Sam Feldt, Oliver Magenta und Cuebrick standen im Line-up.

"Ruhr in Love" 2022: Termin für das nächste Festival steht fest

Immerhin: Die Veranstalter wollen „Ruhr in Love“ in Oberhausen fortführen und haben mit Samstag, 2. Juli 2022, auch schon ein Datum festgelegt.

Im Veranstaltungskalender der Stadt Oberhausen gehört „Ruhr in Love“ nach der Sterkrader Fronleichnamskirmes und den Karnevalsumzügen zu den größten Freiluft-Events. Zudem ist „Ruhr in Love“ das zuschauerstärkste Musik-Festival in Oberhausen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Oberhausen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben