Osterfelder Straße

Rohrbruch: Oberhausener Hauptstraße bis Ende Januar gesperrt

Noch bis mindestens 29. Januar gesperrt: die Unterführung der Osterfelder Straße. Wittekind- und Arminstraße sind frei.

Foto: Kerstin Bögeholz

Noch bis mindestens 29. Januar gesperrt: die Unterführung der Osterfelder Straße. Wittekind- und Arminstraße sind frei. Foto: Kerstin Bögeholz

Oberhausen.   Nach dem Wasserrohrbruch ist die Unterführung der Osterfelder Straße bis 29. Januar komplett gesperrt. Für Autofahrer bedeutet das weite Umwege.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Wasserrohrbruch sorgt seit Samstagabend rund um Osterfeld für massive Verkehrsbehinderungen. Die Osterfelder Straße ist seitdem zwischen der Bottroper Straße und der Kreuzung mit der Wittekind- und der Arminstraße in beiden Richtungen gesperrt.

Wie die Stadt Oberhausen am Montag mitteilte, ist die direkte Verbindung vom Centro zur Osterfelder Innenstadt bis mindestens zum 29. Januar nicht mehr zu befahren. Entsprechende Umleitungsstrecken würden eingerichtet. Die Zu- und Ausfahrten zur Armin- und zur Wittekindstraße sind frei.

Mehrere Buslinien der Stoag müssen umgeleitet werden

Der Rohrbruch geschah am Samstagabend gegen 19 Uhr in der Eisenbahn-Unterführung in Höhe der Cheruskerstraße. Die Polizei ging in einer ersten Meldung bereits davon aus, dass die Sperrung mehrere Tage dauern könnte. Betroffen ist auch die Stoag. Mehrere Buslinien müssen umgeleitet werden.

Wie es zu dem Rohrbruch kommen konnte, ist nach Angaben eines Sprechers der Rheinisch-Westfälischen Wasserwerksgesellschaft (RWW) noch unklar. An der Stelle liegt mit einem Durchmesser von 30 Zentimetern eine der größeren Leitungen des Unternehmens im Stadtgebiet. In dieser Woche soll der Rohrbruch repariert werden. In der kommenden Woche soll dann die Fahrbahn wieder instand gesetzt werden.

Am Dienstag treffen sich Stadt und RWW bei einem Vor-Ort-Termin, um die weiteren Maßnahmen abzustimmen. Nennenswerte Engpässe bei der Wasserversorgung der Bevölkerung hat es nach Angaben des RWW-Sprechers durch den Rohrbruch nicht gegeben. (sk)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik