Viactiv Firmenlauf 2019

Rekord: 3664 Sportler beim Viactiv Firmenlauf Oberhausen

Es geht wieder ans Eingemachte: Am Donnerstag startet die dritte Auflage des Viactiv Firmenlaufs.

Es geht wieder ans Eingemachte: Am Donnerstag startet die dritte Auflage des Viactiv Firmenlaufs.

Foto: Michael Dahlke

OBERHAUSEN.   Auch neben der Strecke ist am 16. Mai beim dritten Oberhausener Viactiv-Lauf für viel Unterhaltung gesorgt. After-Run-Party um ca. 20.30 Uhr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

3664 Läufer aus 222 Unternehmen haben sich für den Start des Viactiv-Firmenlauf am 16. Mai angemeldet. Ein neuer Rekord, nach den 2200 Startern 2017 und 3200 im letzten Jahr. Neben den Laufbegeisterten lebt der Firmenlauf natürlich auch von den Zuschauern, die ihre Teams entlang des Weges anfeuern. Beim Rahmenprogramm gibt es zudem einiges zu erleben.

Das Freigelände am Aquapark öffnet für die Läufer und Gäste um 15 Uhr (Starschuss ist um 19 Uhr). An zahlreichen Ständen erwarten die Besucher spannende Aktionen. Dazu zählt ein Surfsimulator oder der Velio der Viactiv Krankenkasse, welcher mit interaktiven Minispielen Koordination, Reaktion und Fitness testet.

Für das leibliche Wohl sorgt der Aquapark. An vielen Getränkeständen und Foodtrucks gibt es u.a. Poffertjes, Hotdogs, Cocktails oder ein frisch gezapftes Stauder. Zusätzlich bietet Kaufland Smoothies aus frischem Obst und Gemüse an.

Auch auf der Bühne ist für Unterhaltung gesorgt, wenn ab 16 Uhr Saxophonist „Dimi Saxx“ und „DJ Forlan“ auftreten. Als neuer Service wird den Teilnehmern und Gästen bargeldloses Zahlen angeboten. Die Stadtsparkasse Oberhausen stattet die Wertmarkenstände mit vier Terminals aus, sodass die Marken bargeldlos erworben werden können.

Sambagefühle und Afterparty

Eine Sambaband treibt die Läufer an den Ripshorster Gehölzgarten mit heißen Rhythmen an, die Cheerleader der Silver Stars motivieren am Start- und Zielbereich, Dimi Saxx spielt im Autohaus Bernds und die Bergmannskapelle Niederrhein beflügelt die Teilnehmer im Olga- Park. Nicht zu vergessen – das Partyboot fährt auf dem Rhein-Herne-Kanal und animiert die Läufer mit Musik zum Durchhalten. Zuschauer vor Ort und im Internet können den Lauf wieder im Live-Stream verfolgen: entweder auf den großen LED-Wänden am Aquapark oder auf der Facebook-Seite des Firmenlaufs.

Im Anschluss an den Lauf folgt die feierliche Siegerehrung ab etwa 20.30 Uhr. Nach der Siegerehrung steigt die große After-Run-Party für alle Läufer und Zuschauer – dieses Mal mit „Open End“. Der Eintritt zum Veranstaltungsgelände ist frei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben