Kriminalität

Raubüberfall auf jungen Mann im Oberhausener Gewerbegebiet

Ein Fahrzeug der Oberrhausener Polizei (Symbolfoto).

Ein Fahrzeug der Oberrhausener Polizei (Symbolfoto).

Foto: Jörg Schimmel / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Im Oberhausener Gewerbegebiet „Am Eisenhammer“ schlugen die Täter am hellichten Tag zu – und verletzten ihr junges Opfer schwer, raubten es aus.

Noch ermittelt in diesem Fall die Oberhausener Polizei, doch sie vermutet, dass zwei polizeibekannte junge Männer, 21 und 22 Jahre alt, einen 20-Jährigen im Gewerbegebiet „Am Eisenhammer“ ausgeraubt haben. Dieser hatte sich stark blutend am Donnerstag, 13. Januar, gegen 16.30 Uhr in ein nahes Autohaus geschleppt, um Hilfe zu holen.

Der junge Mann gab an, von zwei unbekannten maskierten Tätern überfallen worden zu sein. Einer der Täter habe ihm ins Gesicht geschlagen. Dabei sei er so sehr verletzt worden. Die Täter hätten sein Bargeld mitgenommen. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Fahndung in der Nähe ermittelte zwei tatverdächtige Männer

Eine Polizeistreife kontrollierte kurz darauf die beiden Männer in einem Auto und nahmen diese vorläufig fest. „Es besteht der dringende Verdacht, dass diese Männer den Raub ausführten“, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. Zudem soll der Fahrer des Wagens unter Drogen gestanden haben; einen Führerschein hat er nicht. Das Kommissariat 12 der Oberhausener Polizei sucht Zeugen unter poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de oder 0208 826-0.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Oberhausen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben