Polizei

Rasante Autofahrt durch Oberhausen nach Beziehungsstreit

Die Polizei hat in Oberhausenen einen Autofahrer gestoppt, der mit rasanter Geschwindigkeit über mehrere rote Ampeln gefahren sein soll.

Foto: Thomas Nitsche/ Funke Foto Services

Die Polizei hat in Oberhausenen einen Autofahrer gestoppt, der mit rasanter Geschwindigkeit über mehrere rote Ampeln gefahren sein soll.

Oberhausen.  Die Polizei hat einen 26-jährigen Autofahrer nach einer "Horrorfahrt" durch die Oberhausener Innenstadt gestoppt. Freundin wirkte verängstigt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Um seine Freundin unter Druck zu setzen, ist ein 26-jähriger Mann am Sonntagnachmittag mit rasanter Geschwindigkeit durch die Oberhausener Innenstadt gefahren.

Ein Zeuge meldete den Verkehrsraudi gegen 16.20 Uhr der Polizei. Der Fahrer sei mit überhöhter Geschwindigkeit über mehrere rote Ampeln gefahren.

Die Polizei konnte den Fahrer auf der Grenzstraße stoppen. Seine 27-jährige Freundin sei völlig aufgeregt und verängstigt gewesen. Sie erklärte der Polizei, ihr Freund habe diese "Horrorfahrt" gemacht, um sie unter Druck zu setzen. Auf den Fahrer wartet nun ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, teilte die Polizei am Abend mit. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik