Radsaison

Räder günstig am Oberhausener Müllofen kaufen und verkaufen

Gute Räder günstig kaufen, das ist auf der Oberhausener Fahrradbörse durchaus möglich.

Gute Räder günstig kaufen, das ist auf der Oberhausener Fahrradbörse durchaus möglich.

Foto: Fabian Strauch

Oberhausen.   Wer ein Schnäppchen beim Radkauf machen oder den alten Drahtesel loswerden möchte: Am 18. Mai öffnet die Oberhausener Fahrradbörse ihre Tore.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gucken, staunen, kaufen, ausprobieren: Fahrräder aller Größen samt Zubehör sind am Samstag, 18. Mai, auf der Fahrrad-Börse an der Müllverbrennungsanlage in Lirich zu finden. Von 9 bis 13 Uhr können Besucher auf dem Gelände an der Liricher Straße 121 gebrauchte Fahrräder kaufen, aber auch selbst verkaufen. Vorbereitete Verkaufsschilder und Befestigungsmaterialien werden von den Mitarbeitern der Müllverbrennungsanlage zur Verfügung gestellt.

Mit dabei ist auch wieder die Oberhausener Polizei, die nach eigenen Angaben gerne bereit ist, gekaufte Räder auf ihre Verkehrssicherheit zu überprüfen. Darüber hinaus können Fahrräder durch die Radstation ZAQ codiert werden. Dabei wird eine Gravur auf dem Rad angebracht, die auf Diebe eine abschreckende Wirkung hat. Für Kinder gibt’s das Spielmobil der Ruhrwerkstatt und Theo-Tonne, das Sauber-Maskottchen der Stadt Oberhausen.

Besucher können zudem an einer einstündigen Führung durch die Müllverbrennungsanlage teilnehmen. Derzeit sind die Besichtigungstouren für 9.30 Uhr und 11.30 Uhr geplant. Unterhaltung und Informationen bieten die LKG Liricher Karnevalsgesellschaft sowie diverse Vereine rund um das Thema Rad.

Die Fahrradbörse findet seit vielen Jahren an der Liricher Müllverbrennungsanlage im Frühjahr statt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben