Coronavirus

Positiver Corona-Test: Kita in Oberhausen bleibt geschlossen

Der Corona-Test einer Kita-Mitarbeiterin in Oberhausen verlief positiv.

Der Corona-Test einer Kita-Mitarbeiterin in Oberhausen verlief positiv.

Foto: Robert Michael / picture alliance/dpa

Oberhausen.  Weil eine Mitarbeiterin der Kita St. Marien in Oberhausen positiv auf das Coronavirus getestet wurde, bleibt die Einrichtung geschlossen.

Eine Mitarbeiterin der Kindertageseinrichtung St. Marien an der Michalidesstraße wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Die Stadt schließt die Kita als Vorsichtsmaßnahme bis einschließlich Montag, 26. Oktober.

+++ Sie möchten keine Nachrichten aus Oberhausen verpassen? Dann bestellen Sie hier unseren kostenlosen WAZ-Newsletter, der sie allabendlich mit den aktuellsten Artikeln versorgt +++

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner der vergangenen Woche ist am Mittwoch noch einmal gestiegen, der sogenannte Inzidenzwert liegt nun bei 56 (53,1 am Dienstag). Die Stadt erklärt noch einmal: Der vorliegende Wert beschriebt stets eine Momentaufnahme. Die Zahl verändert sich im Laufe des Tages, da Labore ihre Meldungen über positive Tests kontinuierlich aktualisieren.

Ein Corona-Patient wird beatmet

Sowohl das Landeszentrum Gesundheit als auch das Robert-Koch-Institut beziehen sich bei ihren täglichen Veröffentlichungen auf einen bestimmten Zeitpunkt, zu dem die Meldungen dort eingelaufen sind. Daher kann es zwischen den dort veröffentlichten und den in der aktuellen Pressemitteilung genannten Zahlen Abweichungen geben.

20 Corona-Patienten liegen derzeit im Krankenhaus, vier von ihnen auf der Intensivstation. Einem Patienten geht es so schlecht, dass er künstlich beatmet werden muss.

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben