NEUE KITA

Neuer schmucker Kita-Standort für 130 Mädchen und Jungen

Geschwungene Formen und helle Räume: Mikail und Mateos flitzen über den geräumigen Flur in der neuen Kita „Am Uhlandpark“.

Geschwungene Formen und helle Räume: Mikail und Mateos flitzen über den geräumigen Flur in der neuen Kita „Am Uhlandpark“.

Foto: Morris Willner

OBERHAUSEN.   Die neue Kindertagesstätte „Am Uhlandpark“ ist startklar. Viele Gäste kamen zur Eröffnung und bestaunten die hellen, lichtdurchfluteten Räume.

Ein überdimensionaler, schräg gestellter Bleistift in den Gruppenfarben hält optisch das Vordach in Position – dieses Gestaltungsbeispiel zeigt, mit wie viel Liebe zum Detail die Architekten hier ans Werk gingen: Am Montag wurde die neue Kindertageseinrichtung „Am Uhlandpark“ eröffnet. Zahlreiche Gäste waren dabei und konnten die lichtdurchfluteten, hellen Räume bestaunen.

Über 1000 Quadratmeter Nutzfläche

130 Mädchen und Jungen, darunter 25 U3-Kinder, besuchen die Kita, die über 1000 Quadratmeter Nutzfläche bietet und in einem gestreckten Gebäude von über 66 Meter Länge untergebracht ist, das trotz dieser Größe eine gewisse Leichtigkeit ausstrahlt.

Es gibt sechs Gruppenbereiche, die jeweils einen großen Gruppenraum mit Kinderküche und einen direkten Zugang zur Außenspielfläche bieten. Für die U3-Kinder ist zusätzlich ein spezieller Raum vorhanden. Jeder der sechs Gruppen hat eine eigene Farbe, wobei vom federführenden Architekturbüro „Madako“ (Oberhausen) gezielt dezente Aqua-Töne gewählt wurden statt klassischer Buntheit. Die Aqua-Töne sind harmonisch aufeinander abgestimmt – nebeneinander liegende Gruppen erhalten dieselbe Farbe, einmal in einer dunklen, einmal in einer helleren Nuance.

„Familie und Beruf kann man nur vereinbaren, wenn es gute Angebote für die Kinderbetreuung gibt“, sagte Oberbürgermeister Daniel Schranz in seiner Ansprache zur Eröffnung. Viele weitere offizielle Gäste, darunter Bezirksbürgermeisterin Dorothee Radtke und die beiden OGM-Geschäftsführer Hartmut Schmidt und Horst Kalthoff waren präsent, um dem Kita-Team zum Start am neuen Standort alles Gute zu wünschen.

Direkt am Uhlandpark ist eine top-moderne Einrichtung entstanden, die zahlreiche Besonderheiten in der Ausstattung bietet: Highlight des Spielflures ist eine über zehn Meter lange Versteckwand mit Doppelfunktion: Im Inneren können die Kinder sich verstecken und von Ebene zu Ebene klettern. Die äußere Fläche der geschwungenen, raumhohen Wand ist mit hellgrauem Tafellack versehen, so dass hier mit Kreide tolle Kunstwerke gestaltet werden können.

In Holztafelbauweise

Die Holztafelbauweise der neuen Kita bietet zudem vielfältige ökologische und bauphysikalische Vorteile. Das Gebäude verfügt über eine Hülle aus Wärmedämm-Verbundsystem.

In nur knapp einem Jahr ist es gelungen, die Kita zu bauen und in Betrieb zu nehmen. Und so unterstrich OGM-Chef Hartmut Schmidt: „Deshalb gilt unser besonderer Dank allen Beteiligten von den Planern über die Handwerker bis zum Kita-Team.“

>>>>>> Tag der offenen Tür am 14. Dezember

Die Baukosten für das eingeschossige Gebäude mit großen Mehrzweckraum für alle sechs Gruppen liegen bei rund 2,5 Millionen Euro.

Am Freitag, 14. Dezember, gibt es an der Uhlandstraße 35 einen Tag der offenen Tür. Von 13-17 Uhr können sich Familien und Nachbarn die Kita ansehen und das Team kennenlernen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben