EINE WELT

Kinder helfen Kindern in aller Welt mit Deckel-Sammlung

Sind begeistert beim Deckel-Sammeln dabei: Luca, Amy, Emily, Minel und Lela (von links) machen gerne mit.

Sind begeistert beim Deckel-Sammeln dabei: Luca, Amy, Emily, Minel und Lela (von links) machen gerne mit.

Foto: Bögeholz

Oberhausen.   Inner Wheel Club und Kindergarten St. Marien ziehen an einem Strang. Birgitt Pasdzior, Vorsitzende des IWC-Hilfswerks, gab Anstoß fürs Projekt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Inner Wheel Club und der Kindergarten St. Marien ziehen auf beachtliche Weise an einem Strang, wenn es um Hilfe für Kinder in aller Welt geht: Seit September 2017 läuft an dem katholischen Kindergarten an der Elsa-Brändström-Straße bereits die Sammelaktion „500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung!“

Initiatorin des Projektes ist Birgitt Pasdzior, die als 1. Vorsitzende das Hilfswerk des Inner Wheel Clubs Mülheim an der Ruhr/Oberhausen leitet. Inner Wheel kann auf eine lange Geschichte gesellschaftlichen Engagements zurückblicken und entstand im Jahr 1924 in England, von Frauen gegründet, deren Männer zu den Rotarieren zählten.

Eine kontinuierliche Zusammenarbeit

Inner Wheel ist also eine eigenständige Frauenorganisation. Auf diese Feststellung legen die Mitstreiterinnen besonderen Wert. Als Inner-Wheel-Aktive wurde Birgitt Pasdzior auf das bundesweit vom IWC unterstützte „500 Deckel“-Hilfsprojekt aufmerksam und entschied sich, dieses Anliegen in Oberhausen gezielt zu fördern.

Ihre Kontaktaufnahme mit dem katholischen Kindergarten St. Marien hatte schnell Erfolg. Beim Gemeindefest 2017 erfolgte sozusagen der Startschuss für eine kontinuierliche „500 Deckel“-Zusammenarbeit. Seitdem sammeln die Mädchen und Jungen des Kindergartens daheim in ihren Familien Trinkflaschen- und Trinkkarton-Verschlüsse aus Plastik und werfen sie im Kindergarten in große Tüten, die von Birgitt Pasdzior regelmäßig abgeholt und weitergeleitet werden. Mit dem Recycling-Erlös aus jeweils 500 Deckeln kann die lebenswichtige Polio-Impfung für ein Kind finanziert werden.

Frühzeitige Impfung schützt

Die Kinderlähmung, auch Poliomyelitis, stellt in vielen Ländern nach wie vor ein großes Problem und Risiko dar. Sie ist ansteckend, auch Erwachsene können daran erkranken. Das Virus löst Lähmungserscheinungen aus; diese Infektionen können auch Spätfolgen haben oder sogar tödlich verlaufen. Polio gilt als unheilbar. Mit einer frühzeitigen Impfung kann aber ein lebenslanger Schutz erreicht werden.

Weitere Sammelstellen

Genau dies ist das Ziel des „500 Deckel“-Projekts, für das Birgitt Pasdzior schon weitere Partner in Oberhausen gefunden hat. So holt sie auch bereits im St.-Joseph-Hospital die gesammelten Plastikverschlüsse von Trinkflaschen und -kartons ab.

Auch im katholischen Stadthaus mit seinem regen Publikumsverkehr gibt es bereits eine solche Sammelstelle – alle Bürger können dort zu den Öffnungszeiten im Foyer schnell und problemlos ihre Plastikverschlüsse abgeben und so die Aktion unterstützen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik