Silvester

Alles startklar für die Party-Renaissance auf dem Altmarkt

Zu Silvester soll sich der Altmarkt wieder mit Partygängern füllen – hier ein Bild aus einem der Vorjahre von der Open-Air-Party.

Zu Silvester soll sich der Altmarkt wieder mit Partygängern füllen – hier ein Bild aus einem der Vorjahre von der Open-Air-Party.

Foto: Herbert Höltgen

Oberhausen.   Das Team vom Gdanska freut sich auf viele Gäste – drinnen und draußen. CityO-Management unterstützt Projekt. Vor Mitternacht singt Janusz Bury.

Dass die Silvesterparty nach der Pause im Vorjahr nach Alt-Oberhausen an die Siegessäule zurückkehrt, sorgte zu Monatsbeginn für viel Aufsehen. Mittlerweile sind die Vorbereitungen weitgehend abgeschlossen: Das Team vom Gdanska mit Maria und Czeslaw Golebiewski an der Spitze und das CityO-Management laden gemeinsam am Abend des 31. Dezembers zur 14. deutsch-polnischen Silvesterparty auf dem Altmarkt ein.

Im Vorjahr war die Veranstaltung wegen zu großer Sicherheitsbedenken abgesagt worden. Viele Oberhausener haben das sehr bedauert. In diesem Jahr soll das Spektakel mit zeitgemäßem Sicherheitskonzept wieder für gute Laune zum Jahreswechsel sorgen: Um 19 Uhr geht es am Montagabend auf dem Altmarkt los. Der Platz ist ohne Eintritt frei zugänglich.

Mit deutschem und polnischem Bier

Für Speisen und Getränke ist gesorgt. Schirme mit Heizmitteln stehen zur Verfügung, so dass sich alle Partygäste immer wieder aufwärmen können, falls die Temperaturen das nötig machen. Es gibt deutsches und polnisches Bier. Zudem sorgen die Lichterketten des Weihnachtsmarktes für ein gemütliches Ambiente.

Die Band „Mr. Most Money Man“ präsentiert Live-Musik mit Hits aus vielen Jahrzehnten. Die Musiker stehen für feinsten Live-Sound und servieren im Verlauf des Abends Hits aus Pop und Rock „mit einem ausgeprägtem Feier- und Party-Potenzial“, wie es vielversprechend heißt.

Ein Höhepunkt des Abends dürfte der Auftritt von Tenor Janusz Bury sein, der wenige Minuten vor Mitternacht vom Balkon am Altmarkt eine Kostprobe seines Könnens geben wird. „Was er singen wird, soll eine Überraschung sein“, sagt Czeslaw Golebiewski, der als Erfinder der Open-Air-Fete auf dem Altmarkt gilt und sich sehr freut, dass die Veranstaltung in diesem Jahr wieder über die Bühne gehen kann.

Restkarten für die Party drinnen im Gdanska

Auch im Gdanska selbst ist am Silvesterabend Party angesagt – dafür gibt es noch einige Restkarten zu 25 Euro vor Ort an der Theke. Ab 21 Uhr spielt im Gdanska die Band „Pol-Ton“.

Am Altmarkt geht es zum Jahreswechsel also gleich zweifach rund. „Wir freuen uns darauf, mit Freunden und vielen netten Menschen das neue Jahr zu begrüßen“, sagt Maria Golebiewski. Berlin habe die Party am Brandenburger Tor, auch andere Metropolen feierten unter freiem Himmel – „auch Oberhausen sollte dabei sein“.

>>>> Sicherheit hat Vorrang bei der Silvester-Party

Security-Mitarbeiter sorgen am Silvesterabend auf dem Altmarkt dafür, dass es zu keinen Störungen der Veranstaltung kommt. Auch die Polizei zeigt verstärkt Präsenz.

Das Sicherheitskonzept haben das Gdanska-Team und das CityO-Management mit der Stadt eng abgestimmt.

Auch die Glocken der Herz-Jesu-Kirche werden am Silvesterabend das neue Jahr begrüßen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben