Events an der Marina

Oberhausen: Hafenfest steht 2020 ganz im Zeichen der Familie

Für viele Oberhausener ist das Hafenfest an der Marina ein fester Bestandteil der Sommeraktivitäten.

Für viele Oberhausener ist das Hafenfest an der Marina ein fester Bestandteil der Sommeraktivitäten.

Foto: Jörg Schimmel / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Das Hafenfest neben dem Centro Oberhausen geht im August in die neunte Runde. Es gibt Musik, Leckereien und möglicherweise RWO-Aufstiegshelden.

„Das wird wieder eine runde Sache.“ Aquapark-Betriebsleiter Jens Vatheuer freut sich auf den Sommer: Ganz im Zeichen der Familie soll nämlich das neunte Oberhausener Hafenfest am 15. und 16. August stehen. Erstmals wird es deshalb zwei Familientage an der Heinz-Schleußer-Marina geben, wobei auch ansonsten unterhaltungstechnisch reichlich Belebung am Hafenbecken garantiert ist. Nicht zuletzt durch die bis Mitternacht stattfindende Kanalparty.

Diese startet am Samstag, 15. August, um 18 Uhr (Eintritt: 10 Euro). Anders als in den vergangenen acht Jahren wird aber nicht die aus Hannover stammende Band STEAM, sondern die Coverband Papa’z Finest neue musikalische Reize setzen. Die aus Sängern und Musikern bekannter TV-Formate wie „The Voice of Germany“ oder „X Factor“ bestehende Gruppe hat sich auf Pop-, Soul- und Rock-Cover in einem modernen Gewand spezialisiert. Auf ein Feuerwerk wird wie zuletzt aus Nachhaltigkeits- und Umweltgründen verzichtet.

Newcomer Noah Warwell soll begeistern

Stattdessen soll eine Laser-Show den Hafen in ungewöhnlicher Weise in Szene setzen. Insgesamt sind über das Wochenende rund 13 Stunden Bühnenprogramm geplant. Dazu gehören neben dem Marina Shanty Chor und seinem traditionellen Liedgut auch die Silver Stars Cheerleader und der Newcomer Noah Warwel, der neue Fans gewinnen will. Zusätzlich werden durch Foodtrucks allerlei kulinarische Köstlichkeiten angeboten, Walking Acts sollen für Straßenfest-Atmosphäre sorgen und auch der RWO-Fantalk, mit möglicherweise rot-weißen Aufstiegshelden, soll die zwei Tage abrunden.

Apropos Fußball: Auch bei einem weiteren Großevent in diesem Jahr wird das runde Leder eine zentrale Rolle spielen. Vom 12. Juni bis 12. Juli wird zur Fußball-Europameisterschaft im Außenbereich des Aquaparks eine acht mal fünf Meter große LED-Leinwand fürs Public Viewing aufgebaut.

Alle Spiele der Deutschen Nationalmanschaft werden übertragen

Los geht es mit dem Eröffnungsspiel am 12. Juni zwischen Italien und der Türkei. Im Anschluss werden alle drei Gruppenspiele plus mögliche K.o.-Runden der Deutschen Nationalmannschaft übertragen. Weitere Partien könnten folgen, allerdings nur bei interessanten Paarungen. „Die Erfahrung hat gezeigt, dass sich das Interesse der Leute am Rudelgucken im Freien auf Spiele mit deutscher Beteiligung begrenzt. Andere Spiele werden lieber zu Hause geguckt“, sagt Jens Vatheuer.

Der Eintritt wird fünf Euro betragen, Kinder bis sechs Jahren haben freien Eintritt. Die Kleinen werden zudem die Möglichkeit haben, an der Torwand ihre Schussgenauigkeit zu testen oder sich beim Schminken passend in Schwarz-Rot-Gold zu präsentieren. Aquapark-Geschäftsführer Jens Vatheuer hofft auf einen regen Besuch. „Jetzt müssen noch das Wetter und Jogis Jungs mitspielen.“

Die Leinwand wird auch bei einem frühen Ausscheiden des vierfachen Weltmeisters genutzt: für ein familiäres Open-Air-Kino.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben