Umweltschützer

Oberhausen: Fridays for Future protestiert auch 2020 weiter

Zum letzten Streik von Fridays for Future in Sterkrade kamen rund 300 Menschen. Das war am 29. November 2019.

Zum letzten Streik von Fridays for Future in Sterkrade kamen rund 300 Menschen. Das war am 29. November 2019.

Foto: Kerstin Bögeholz / FUNKE FotoServices

Oberhausen.  Es war still um die jungen Umweltaktivisten geworden. Jetzt starten sie ins neue Jahr – mit einer Kundgebung am 17. Januar auf dem Friedensplatz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach einer sechswöchigen Pause meldet sich die Fridays for Future-Bewegung in Oberhausen wieder zurück. Die jungen Umweltschützer starten mit einer Kundgebung am Freitag, 17. Januar, ab 15 Uhr am Friedensplatz ins neue Jahr.

Fridays for Future Oberhausen will auch 2020 weiter streiken

Zuletzt hatten die Klimaaktivisten Ende November erstmals den Stadtteil Sterkrade bestreikt. Zu dem Protestmarsch durch die Sterkrader Innenstadt im Rahmen des Weltklimastreiks kamen knapp 300 Leute. Darunter viele Erwachsene. Es waren allerdings deutlich weniger als beim letzten globalen Streiktag mit 2000 Teilnehmern. Seitdem war es um die Protestbewegung in der Stadt ruhig geworden.

Ortsgruppe feiert im Februar ihr einjähriges Bestehen

Für die Oberhausener Klimaschützer ist indes klar: Auch 2020 wollen sie für eine bessere und konsequente Klimapolitik auf die Straße gehen. „Wir sind immer noch da und wir werden weitermachen“, bekräftigt Jason Michalek von Fridays for Future. Im Februar feiert die Oberhausener Gruppe ihr einjähriges Bestehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben