Podcast-Boom

Oberhausen: Diese hörenswerten Podcasts kommen aus der Stadt

Es gibt was auf die Ohren: Auch an Oberhausen ist der Podcast-Boom nicht vorbeigerauscht. Fünf so unterschiedliche Sendungen kommen aus der Stadt und versprechen stundenlangen Hörgenuss. Im Bild: Der Schul-Podcast "Heinefunk" am Heinrich-Heine-Gymnasium (Archiv). 

Es gibt was auf die Ohren: Auch an Oberhausen ist der Podcast-Boom nicht vorbeigerauscht. Fünf so unterschiedliche Sendungen kommen aus der Stadt und versprechen stundenlangen Hörgenuss. Im Bild: Der Schul-Podcast "Heinefunk" am Heinrich-Heine-Gymnasium (Archiv). 

Foto: Heinrich-Heine-Gymnasium

Oberhausen  Kaum ein Medientrend kommt gerade so recht wie die selbst produzierten Hörsendungen. Bei diesen Podcasts aus Oberhausen lohnt das Zuhören.

Deutschland erlebt einen neuen Medientrend. Kaum ein anderes Format ist derzeit so populär wie der Podcast. Hinter dem Begriff, der sich aus dem englischen „broadcast“ (Rundfunk) und dem Markennamen „iPod“ (Apples berühmter tragbarer Musikplayer, bevor es das iPhone gab) zusammensetzt, verbergen sich Hörsendungen, wie man sie vom guten alten Radio kennt.

Nur kann man ihnen tatsächlich jederzeit lauschen und sie etwa auf Streaming-Plattformen wie Spotify, iTunes, oder auf den Internetseiten der Macher kostenlos herunterladen. Zu wirklich jedem erdenklichen Thema gibt es heutzutage einen Podcast − egal ob Politik, Comedy oder Viren. Denn wirklich jeder kann mit einfachen Mitteln einen Podcast produzieren und Hörer auf der ganzen Welt erreichen. Dazu reicht oftmals schon ein Smartphone.

Podcasts aus Oberhausen: Von Schule bis Comic

Einige Sendungsmacher aus Oberhausen hat das Podcast-Fieber längst gepackt. Sie stoßen besonders dieser Tage auf eine neugierige Hörerschaft. Denn in Zeiten einer einschneidenden Corona-Pandemie kommen die informierenden und unterhaltenden Stimmen aus den Lautsprechern vielen Menschen daheim gerade recht.

Fünf Podcasts aus Oberhausen stellen wir an dieser Stelle vor: Vom engagierten Schul-Podcast über den bierseligen Kneipenplausch bis zum „nerdigen“ Comic-Podcast.

Die drei Podcasts des Patrick W.

Wenn es einen „Mr. Podcast“ in Oberhausen gibt, dann ist das sicherlich Patrick W., der seinen vollen Namen an dieser Stelle nicht lesen möchte. Der hat gleich drei unterschiedliche Podcasts am Start und sendet schon seit Ende 2015 mit einer handvoll Moderationspartnern vom heimischen Schreibtisch aus oder von unterwegs. Angefangen hat alles mit „Radio CASTriert“. Hinter dem Podcast mit dem augenzwinkernden Titel stand ursprünglich Patrick W.s Idee, den Kontakt zu einem engen Freund aufrechtzuerhalten. Aus dem Pflichttermin am Mikro ist aber heute fast schon ein eigener Sender geworden. Denn zum Ursprungsformat „Radio CASTriert“ gesellen sich noch der „Kneipenplausch“ und der „Rick and Morty Podcast“ über die von Kritikern hochgelobte gleichnamige Zeichentrick-Serie.

Radio CASTriert

Jeden zweiten Sonntag talkt sich die mehrköpfige Crew von „Radio CASTriert“ durch aktuelle Geschehnisse aus der Nachrichtenwelt, spricht leidenschaftlich über Filme, Serien und Videospiele. Der Beschreibung der Macher zufolge ein „atemraubendes Apnoetauchen in der Hoch- und Popkultur – und im Niveau“. Ergänzt wird das Ganze durch persönliche Geschichten der Podcaster. Mitraten und Mitfiebern ist immer dann angesagt, wenn die Moderatoren in aberwitzigen Spielen und Quizzen gegeneinander antreten. Langeweile kommt für Hörer hier definitiv nicht auf.

Kneipenplausch

Auf Achse sind die Podcaster um Patrick W. beim üblicherweise mittwochs erscheinenden „Kneipenplausch“. Dann ziehen sie mit ihren Aufnahmegeräten durch die Bars und Kneipen des Ruhrgebiets und auch mal bis nach Düsseldorf. Nicht selten geht es in den mehr als 150 Kurzfolgen (jeweils etwa 15 Minuten) dabei leicht angeschickert und skurril zu. Etwa wenn Patrick W. und sein Kumpel Jorge im Holocafé sich in der Landeshauptstadt an Virtual-Reality-Spielen versuchen. Heimatgefühle kommen dann auf, wenn die Kneipenplauscher sich am „Bahnsteig 3“ in Sterkrade treffen und ihren Senf zum aktuellen Zeitgeschehen abgeben.

Der Rick and Morty Podcast

„Der Rick and Morty Podcast“ lässt schließlich noch Fan-Herzen höher schlagen. Wer die Science-Fiction-Abenteuer um den genialischen Wissenschaftler Rick und seinen weniger klug geratenen Enkel Morty (eine Anspielung auf die „Zurück in die Zukunft“-Filme) kennt, bekommt hier die geballte Ladung Hintergrundwissen und „Nerdtalk“ aufs Ohr. Unter anderem werden die Episoden der Zeichentrickserie Szene für Szene besprochen und immer wieder die originalen Synchronsprecher zu Interviews eingeladen.

Mit seinen Podcasts hat „Radio CASTriert“ sich bereits eine eigene kleine Fangemeinde erarbeitet. Nach eigenen Angaben zählen die Macher täglich bis zu 1000 Downloads ihrer Folgen.

Zu finden und zu hören sind alle drei Podcasts auf Spotify, iTunes und auf http://radio-castriert.de/

Heinefunk

Seit 2018 sendet der „Heinefunk“ einen Podcast aus dem Heinrich-Heine-Gymnasium und ist so viel mehr als ein Schul-Podcast. Lehrer Marco Fileccia hatte die Idee zu dem Projekt und mittlerweile ein großes Team engagierter Schüler fürs Podcasting begeistert. Die versammeln sich nicht nur als Moderatoren vor dem Mikro, sondern kümmern sich auch um Technik und Produktion. So entstehen knapp alle zwei Wochen hörenswerte und qualitativ gut gemachte Sendungen, in denen es sich längst nicht alles um den Schulkosmos am „Heine“ dreht.

So standen Prominente aus Oberhausen, wie Oberbürgermeister Daniel Schranz, Kabarettistin Gerburg Jahnke, die Gasometer-Chefin Jeannette Schmitz, Theaterintendant Florian Fiedler oder auch NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach den Schülern schon Rede und Antwort. Auch gibt es in den Sendungen immer wieder Themenschwerpunkte. 2019 entstand beispielsweise eine Reihe zur Geschichte Oberhausens, die sich in drei Folgen mit der Entstehungsgeschichte der Stadt, der Nazi-Zeit 1933 bis 1945 und dem Zeitraum von der Nachkriegs-Zeit bis heute beschäftigt. So viel Stadthistorie gab es in Oberhausen noch nicht zu hören.

Die mittlerweile 50. Sendung vom 22. März steht ganz im Zeichen des Coronavirus'. In der Jubiläumsfolge interviewt Moderatorin Julia ihre Mutter Zaklina Trgovcevic. Die ist nämlich Hausärztin in Oberhausen und klärt verständlich und mit ganz persönlichen Erlebnissen aus ihrer Arbeit über die Corona-Pandemie auf.

Zu hören ist der Podcast auf Spotify, iTunes und auf www.heinefunk.de

POW! - Der Comic-Podcast

Der Oberhausener Journalist und Autor Matthias Penkert-Hennig betreibt gemeinsam mit seinem Freund Andreas Wolf den Comic-Blog „DeinAntiHeld“ und hat sich damit in der Comic-Szene einen Namen gemacht. Seit April 2019 frönen sie ihrer Leidenschaft für die bunten Bildergeschichten nicht mehr nur schriftlich, sondern geben den geneigten Hörern im Trio mit Comic-Blogger Emanuel Brauer ein ordentliches „POW!“ auf die Ohren – so der treffende Name ihres Podcasts rund ums Thema Comics. Etwa einmal im Monat reden die drei Herren unterhaltsam und mit einer gehörigen Prise Humor über Neuerscheinungen und Artverwandtes von Filmen und TV-Serien bis hin zu Videospielen, wenn sie denn auf Comic-Geschichten basieren.

Dabei sollen aber nicht nur eingefleischte Fans angesprochen werden. Vielmehr geht es den Machern darum, auch Neulinge für das aus ihrer Sicht massenmedial immer noch zu wenig beachtete Medium Comic zu gewinnen. 14 Folgen haben die drei mittlerweile produziert, die mal kürzer mal länger (bis zu zwei Stunden) geraten. Immerhin: etwa 1000 Hörer pro Folge erreicht der junge Podcast mit dem Nischenthema. Für Fans von Marvel, DC und Co. ein Muss!

Zu hören ist der Podcast auf Spotify, iTunes und auf www.pow-comicpodcast.de

Podcasts der FUNKE Mediengruppe

Mit "Nah & direkt" bieten die Zeitungen der FUNKE Mediengruppe seit einiger Zeit jeden Freitag ebenfalls einen eigenen Podcast an. Darin sprechen Podcast-Reporter Brinja Bormann und Jan Reckweg gemeinsam mit den Redakteuren von WAZ, NRZ, WP und WR über aktuelle gesellschaftliche Ereignisse und die Stories, die die Menschen am meisten bewegen. Den Podcast gibt es auf allen großen Portalen wie Spotify und iTunes.

Hier geht's auch direkt zum Podcast.

Brandneu ist auch der "True-Crime"-Podcast von FUNKE. Unter dem Titel "Der Gerichtsreporter" gibt der WAZ-Gerichtsreporter Stefan Wette Einblicke in seine 35-jährige Laufbahn und berichtet von den spektakulärsten Verbrechen in NRW. In der ersten Folge geht es um den "Kirmesmörder" Jürgen Bartsch.

Hier geht es zum Podcast.

Um König Fußball im Ruhrpott geht es in dem FUNKE-Podcast "fußball inside". Hier wird Tacheles geredet und über die Themen gesprochen, über die Fußballfans wirklich reden. Die Reporter Timo Düngen und Christian Hoch sowie das Team der FUNKE Sportredaktion blicken regelmäßig hinter die Kulissen der Bundesliga und berichten über Spiele, Entscheidungen und Entwicklungen aus der Welt des Fußballs.

Hier geht's direkt zum Podcast.

Hier lesen Sie noch mehr Nachrichten aus Oberhausen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben