Sternsinger

Schmachtendorfer Sternsinger sagen Dankeschön

Engagiertes Team: die Sternsinger in Schmachtendorf.

Engagiertes Team: die Sternsinger in Schmachtendorf.

Foto: N. Kösters

oberhausen.   80 Mädchen und Jungen waren engagiert in Schmachtendorf unterwegs. Sie erzielten ein stolzes Sammelergebnis.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

80 Sternsingerinnen und Sternsinger samt Betreuerteam liefen in Schmachtendorf von Haus zu Haus, um ihren Segen zu bringen. Das Motto: „Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“.

Spenden wurden besonders für Kinder mit Behinderungen gesammelt. Zahlreiche Erwachsene unterstützten die Sternsinger. Die Helfer kümmerten sich um Verpflegung und Organisation. Dank des großartigen Engagements konnten 11.563 Euro gesammelt werden.

Die Ausgaben für Essen und Getränke trägt die Pfarrei St. Clemens, so dass der Erlös zu 100 Prozent an das Missionswerk geht. Wer die Aktion noch unterstützen möchte, kann dies am Sonntag, 13. Januar, in St. Josef nach der Messe um 11.15 Uhr tun.

Viele Menschen offen für solche christlichen Aktionen

Das Sternsinger-Team zieht folgendes Fazit: „Es ist gut, dass in Schmachtendorf noch so viele Menschen offen für solche christlichen Aktionen sind und die Kinder unterstützen. Für die Kinder und Jugendlichen ist dies eine prägende Zeit, auch weil sie nicht nur Positives erleben, sondern immer wieder auf Ablehnung stoßen und leider auch schon mal beleidigt werden. Keiner muss die Sternsinger unterstützen, aber Beleidigungen sind unnötig. Der Erlös zeigt, dass dies zum Glück nur Ausnahmen sind und hoffentlich auch bleiben!“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben