Stadtteil-Arbeit

Neues Fest soll Osterfelder Kindern Spaß bringen

Beim neuen Kinderfest in Osterfeld geht es auch lustig zu – wie hier mit den Zauberclowns Felinchen und Oli bei einem Thementag auf dem Osterfelder Markt im vergangenen August.

Beim neuen Kinderfest in Osterfeld geht es auch lustig zu – wie hier mit den Zauberclowns Felinchen und Oli bei einem Thementag auf dem Osterfelder Markt im vergangenen August.

Foto: Udo Gottschalk

Osterfeld.   Werbegemeinschaft Osterfeld hat dafür Fördermittel aus dem Projekt „Soziale Stadt“ beantragt. Der Termin soll in den Sommerferien sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Vorstand der Werbegemeinschaft Osterfeld (Wego) hat die Weichen für 2019 gestellt. Eine Neuheit wird es in diesem Jahr in Osterfeld geben: Kinder bekommen am Samstag, 10. August – in den Sommerferien also – ihr eigenes Fest.

Daniel Lübbe vom Wego-Vorstand: „Wenn wir eine Förderung durch das Stadtteilprojekt ,Soziale Stadt Osterfeld’ bekommen, findet das Fest für Kinder und Jugendliche auf dem Marktplatz statt.“ Viele Vereine und Verbände sollen zeigen, was sie für Kinder und Jugendliche bieten. Professionelle Anbieter runden das Angebot ab.

Vereine, Schulen und Kindergärten sollen mitmachen

Das Datum in den Ferien sei mit Bedacht gewählt. Lübbe: „Viele Osterfelder Familien fahren nicht in den Urlaub. Wir wollten gerade diesen Kindern etwas bieten. Natürlich ist das ein Wagnis, aber wir sind optimistisch, dass es gut angenommen wird.“

Mitmachen können Vereine, Verbände, Schulen und Kindergärten des Stadtteils. Lübbe: „Wir hoffen, dass Vereine Kinderschminken, Dosenwerfen, Sackhüpfen, Klettern, Springen, Spielen und vieles mehr durchführen. Wir bitten auch, vorhandenes Equipment wie Hüpfburgen, Fahrräder oder Kettcars zur Verfügung zu stellen.“ Einige Kooperationspartner haben sich bereits gefunden, weitere werden noch gesucht. „Wir würden gern auch auf das Spielmobil der Stadt zurückgreifen“, sagt Lübbe.

Clown und Band sollen für Stimmung sorgen

Er macht klar, dass die Voraussetzung für diese Fest ein positiver Bescheid des Förderantrags ist. Die Wego allein könne die Kosten nicht tragen, zumal die Angebote für die Kinder möglichst kostenfrei oder nur für einen geringen Obolus bereit gestellt werden sollen.

Im Rahmenprogramm werden ein Clown, ein Walking-Act und zwei Bands für Stimmung sorgen. Das Fest soll auch der Integration und Inklusion dienen. „Wir freuen uns über die Teilnahme der Caritas und hoffen auch auf Teilnehmer mit Migrationshintergrund“, betont Daniel Lübbe.

Halloween-Fest fällt wohl auch in Zukunft weg

Für das neue Kinderfest wird in diesem Jahr – wie schon im Vorjahr – auf ein Halloween-Fest in Osterfeld verzichtet. Voraussichtlich wird es ein solches auch künftig nicht mehr geben, sagt Lübbe.

Insgesamt zog die Wego eine positive Bilanz des Jahres 2018 mit vielen bewährten Aktivitäten, die 2019 fortgeführt werden. Hierzu zählen das Osterfelder Stadtfest (30. August – 1. September), der Adventmarkt (30. November), die Tannenbaumaktion und natürlich die Beteiligung am Osterfelder Karneval am 2. März. Am 26. Mai wird es wieder eine Oldtimer-Show geben, das Osterfelder Frühstück wird zehn Mal serviert, und auch 2019 wird der „Osterfelder Saubermann“ zehn Stunden pro Woche in Osterfeld Müll sammeln.

>>> 10. August 1979 ist der Gründungstag der Wego

Der 10. August als Datum des Kinderfestes ist nicht zufällig gewählt. Am 10. August 1979 wurde die Wego gegründet.

Die ehrenamtlich tätigen Mitglieder der Wego vertreten in erster Linie die Interessen der Kaufleute und setzen sich für ein positives Image von Osterfeld ein. Kontakt per Mail: vorstand@wego-osterfeld.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben