Coronavirus

Neue Corona-Regeln für Sportveranstaltungen und Beerdigungen

An Beerdigungen dürfen ab dem 15. Juli bis zu 150 Trauergäste teilnehmen.

An Beerdigungen dürfen ab dem 15. Juli bis zu 150 Trauergäste teilnehmen.

Foto: Markus Weissenfels / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Auch in Oberhausen treten am 15. Juli weitere Lockerungen der Corona-Regeln in Kraft. Betroffen sind Sportveranstaltungen und Trauerfeiern.

Neue Corona-Regeln für Sportveranstaltungen und Trauerfeiern treten in Oberhausen am Mittwoch, 15. Juli in Kraft. Der nicht kontaktfreie Sport-, Trainings- und Wettkampfbetrieb ist dann ohne Mindestabstand erlaubt, Höchstgrenze: 30 Personen. Bis zu 300 Zuschauer dürfen Sportanlagen wieder betreten, der Veranstalter muss aber sicherstellen, dass die Personen rückverfolgbar sind.

An Beerdigungen dürfen ab Mittwoch bis zu 150 Trauergäste teilnehmen – ohne Mindestabstand und Maskenpflicht. Doch auch hier müssen die verantwortlichen Personen geeignete Vorkehrungen zur Hygiene treffen. Kommen die Gäste in geschlossenen Räumen wie etwa einer Trauerhalle zusammen, müssen auch hier die Teilnehmer rückverfolgt werden können.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben