Technische Störung

Musical-Panne: Tarzan hängt hilflos über dem Publikum in Oberhausen

Bei einer solchen Flug-Aktion passierte die Panne.

Bei einer solchen Flug-Aktion passierte die Panne.

Foto: Stage Entertainment

Oberhausen.   Weil sich ein Seil verhakte, blieb der Tarzan-Darsteller über den Köpfen des Publikums hängen. Die Vorstellung wurde längere Zeit unterbrochen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wegen einer technischen Panne musste die Tarzan-Vorstellung im Metronom-Theater am Sonntagabend unterbrochen werden. Das wurde erst am Dienstag bekannt, weil sich Zuschauer öffentlich beschwerten. 40 Minuten lang lief die Show ohne Probleme. Doch kurz nachdem der kleine Tarzan durch den großen Schauspieler ersetzt worden war, verhakte sich ein Seil – gerade als der Schauspieler an seiner Liane quer durch das Theater flog. Tarzan hing dann lange Zeit über den Köpfen der Zuschauer. „Das war zu keinem Zeitpunkt gefährlich“, beruhigt Theater-Sprecherin Manuela Wolf. „Cast und Crew sind darauf vorbereitet.“

Anschluss an die Show verloren

Auf dem Portal „Reklamation.com“ beschwert sich allerdings ein Besucher der Show darüber, wie das Theater mit der Panne umgegangen ist. „Die gesamte Problembehebung dauerte etwa 50 Minuten – danach war man durstig, hatte natürlich den kompletten Anschluss an die Show verloren und fand sich auf einer Baustelle wieder, die allmählich wieder zum Theatersaal wurde“, schreibt Nutzer Leo H..

Nach Angaben der Theater-Sprecherin hat dagegen die gesamte Unterbrechung höchstens eine halbe Stunde gedauert. Die interne Abteilung „Flying & Climbing“ (also: Fliegen und Klettern) habe sich darum gekümmert, wie man Tarzan abseilen kann. „Die müssen erst in den Saal kommen und sich selbst anseilen. Das dauert natürlich“, erklärt die Sprecherin. Währenddessen wurden einige Zuschauer, die unter dem Tarzan saßen, gebeten, zur Seite zu gehen, um das „geplante Abseilen“ nicht zu behindern.

Kein Geld zurück?

Der Nutzer auf „Reklamation.com“ ärgert sich außerdem darüber, dass die nach der Panne fortgesetzte Show bereits nach zehn Minuten wieder unterbrochen worden ist – wegen der offiziellen Pause. „Respektlos und ziemlich ärgerlich. Man hätte direkt die Pause einleiten sollen, als Tarzan in der Luft hing“, schlägt der Besucher vor.

Manuela Wolf hält von diesem Vorschlag aus technischen Gründen wenig. Denn eine ungeplante Pause sei unmöglich, da während der offiziellen Unterbrechung zwischen zwei Szenen zahlreiche Umbauarbeiten auf der Bühne stattfinden müssen. Weitere offizielle Beschwerden von Zuschauern lägen dem Theater bis zu diesem Zeitpunkt nicht vor. Sie weist daraufhin: „Es gab Regulierungsbögen, die sich die Besucher mitnehmen konnten, um mit dem Besucherservice in Kontakt zu treten.“

Niemand wurde verletzt

Der Besucher fordert auf dem Internet-Portal dennoch die Erstattung des vollen Kaufpreises der Karten für vier Personen: „Leider ist von der bestimmt schönen Show nicht viel hängen gebliegen außer dem hängenden Tarzan. Schade!“

Es sei der erste Vorfall dieser Art während der gesamten Tarzan-Spielzeit in Oberhausen gewesen, sagt Manuela Wolf. Die Technik werde jeden Tag überprüft und Seile würden regelmäßig ausgetauscht. Aber: „Es ist halt einfach eine spektakuläre Flugshow.“ Da seien technische Probleme nicht auszuschließen. Weder Tarzan noch andere Crew-Mitglieder oder gar Zuschauer wurden bei der Pannen-Show verletzt.

>>>INFO: Tarzan noch bis September in Oberhausen

  • Noch bis September 2018 ist Tarzan in Oberhausen zu sehen. Dann war das Musical hier fast zwei Jahre ein Publikumsmagnet. Laut Stage Entertainment ist Tarzan die bislang erfolgreichste Show in Oberhausen. Bis zum Ende der Spielzeit sollen fast eine Million Zuschauer das Musical erlebt haben. Vorher war Tarzan in Hamburg und Stuttgart zu sehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben