Multimedia-Spezial

Mit der SB90 durch das soziale Universum von Oberhausen

Ein Bus des SB 90 am Oberhausener Hauptbahnhof. Die Linie durchquert die Stadt von Nord nach Süd.

Foto: Christoph Wojtyczka / Funke Foto Services

Ein Bus des SB 90 am Oberhausener Hauptbahnhof. Die Linie durchquert die Stadt von Nord nach Süd. Foto: Christoph Wojtyczka / Funke Foto Services

Oberhausen.   Vom Ruhrpark nach Holten. Die Buslinie SB90 führt durchs Nord-Süd-Gefälle der Stadt. Statistiken zeigen die Gegensätze: Haltestelle für Haltestelle.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

38 Haltestellen, zwölf Stadtteile, 22 Stimmbezirke und sieben Postleitzahlengebiete. Der Schnellbus der Linie 90 fährt quer durch Oberhausen und durchmisst damit das Nord-Süd-Gefälle unserer Stadt. Von Alstaden über das Zentrum, bis nach Eisenheim, Sterkrade, Schmachtendorf und Holten. Jeder Stadtteil charakterisiert sich nicht nur durch Zahlen, sondern auch durch regionale Besonderheiten.

Datenjournalismus Um diese Unterschiede herauszustellen, nimmt die Serie „Gesichten am Wegesrand“ den Leser mit auf die Reise durch das Stadtgebiet. Rund um welche Haltestellen leben die meisten überschuldeten Personen? Wie viel verdienen die Bewohner am Ruhrpark und in welchen Ecken unserer Stadt wird am häufigsten eingebrochen?

Die Serie ist angelehnt an das Projekt der Berliner Morgenpost „M29-Berlins Buslinie der großen Unterschiede“. Mithilfe der Berliner Kollegen konnte auch für Oberhausen ein solcher Online-Auftritt realisiert werden. Auf der Interaktiv-Seite des Projekts sind ein Video der gesamten Strecke sowie Grafiken und Fakten zu finden.

Serie   Serie  
Serie.   Migration  
Serie   Serie  
Straßenbahn   Soziales  
Serie   Busserie  
Fankult   Gastronomie  
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik