Spezialklinik

Mann nach Unfall in Oberhausen in Krankenhaus gestorben

Ein Sachverständiger unterstützte die Polizei bei der Spurensicherung.

Ein Sachverständiger unterstützte die Polizei bei der Spurensicherung.

Foto: Andreas Bartel

Oberhausen.   Fußgänger will Straße überqueren und wird vom Auto einer Seniorin erfasst. Der 53-Jährige stirbt zwei Tage danach in einer Spezialklinik.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach einem Unfall in Oberhausen ermittelt die Polizei gegen eine 84-jährige Autofahrerin wegen fahrlässiger Tötung. Ein 53-Jähriger hatte am vergangenen Dienstag gegen 11.30 Uhr sein Auto auf der Virchowstraße geparkt und die Straße überqueren wollen, als er vom Pkw der Seniorin erfasst wurde. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, starb der Mann am vergangenen Donnerstagmittag in der Spezialklinik, in die er nach dem Zusammenstoß gebracht worden war.

Der Mann hatte bei dem Unfall schwerste Verletzungen erlitten, bereits unmittelbar danach hieß es, dass sein Zustand sehr kritisch sei. Wie es zu dem Zusammenstoß kommen konnte, ist noch nicht geklärt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Auch ein Sachverständiger wurde eingeschaltet. Der Mann ist nach Polizeiangaben der dritte Unfalltote in diesem Jahr auf Oberhausener Stadtgebiet.

Beide Unfallbeteiligten stammen aus Oberhausen. Während des Rettungs- und Polizeieinsatzes am Dienstag war die Virchowstraße mehrfach gesperrt worden. Das Verkehrskommissariat der Polizei Oberhausen sucht Zeugen, die etwas beobachtet haben. Sie können sie unter 0208/826-0 oder poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de melden. (sk)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben