Hot im Pott

Mallorca gegen Schlager - Wendler singt in der Turbinenhalle

Party-Hits gegen Popschlager: Lorenz Büffel, Ina Colada, Jörg Bausch und auch Michael Wendler sind in der Turbinenhalle in Oberhausen beim Festival „Hot im Pott“ mit dabei.

Foto: Imago

Party-Hits gegen Popschlager: Lorenz Büffel, Ina Colada, Jörg Bausch und auch Michael Wendler sind in der Turbinenhalle in Oberhausen beim Festival „Hot im Pott“ mit dabei. Foto: Imago

Oberhausen.   Beim Festival „Hot im Pott“ messen sich Stimmungssänger aus dem Mallorca- und Schlager-Genre. Wendler, Bausch, Hüftgold und Büffel sind dabei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wenn die Boxen beben und der Takt die deutschen Textzeilen vor sich hertreibt, ist die Sache eigentlich klar: Schlagermusik liegt in der Luft. Doch auch Puristen der brodelnden Fetenhits wollen nicht unbedingt in eine Krakeel-Kiste geworfen werden. Darum kann man das kommende Hallen-Großfestival „Hot im Pott“ am Samstag, 2. Dezember, auch als musikalischen Wettstreit ansehen: Mallorca-Matadore gegen Schlager-Beschaller.

Acht Stunden lang wollen die Veranstalter in der Turbinenhalle die Stimmbänder auf Belastungsproben stellen. Mehrere Tausend Fans sollen sich von 14 in der Szene bekannten Gesangskünstlern die eingängigen Feten-Texte um die Ohren hauen lassen. Was sonst in einem Hitmix wild durcheinander erfolgt, ist bei „Hot im Pott“ säuberlich getrennt. Denn in der ehemaligen Industriehalle und Großraum-Diskothek gibt es zwei zeitgleich zu beschallende Bühnen.

Die klassische Schlagerbühne holt einen Künstler zurück nach Deutschland, der sich momentan in seiner Wahlheimat Florida auf ein Konzert im Yacht Club Cape Coral vorbereitet. Der Wendler möchte sich nicht weniger als der „German King of Pop“ den Fans in den USA näher bringen. Das passende Plakat ziert neben dem ungekrönten König ganz passend die Stars und Stripes.

Singender Auswanderer dabei

In der Turbinenhalle dürfte der polarisierende Schlagersänger wenig Mühe haben. Neben dem singenden Auswanderer, steht mit Jörg Bausch ein Kollege an seiner Seite, der Oberhausen gut kennt.

Mit „Dieser Flug“ und „Großes Kino“ hat sich der Essener in der Szene einen Namen gemacht. Er spielte zuletzt Solo-Konzerte in der Köpi-Arena. Auch dabei sind: Norman Langen („Pures Gold“), Frank Neuenfels („Weißer Engel“), Sandy Wagner („Segelboot im Abendrot“), Andreas Lawo („Katharina“), Noel Terhorst („Hals über Kopf“), Christian Franke („Ich wünsch dir die Hölle auf Erden“) und Jay Khan („Dein Bodyguard“).

Was ist denn nun der musikalische Unterschied zur zweiten Bühne, die sich Mallorca-Fetenhits verschrieben hat? Bei allen Schnittmengen sind es vornehmlich die Texte: Party. Palmen. Bier. Die Melodien sind einfach und eingängig. Oft werden Kinderlieder umgedichtet — oder beibehalten und mit einem treibenden Beat unterlegt.

Lorenz Büffel („Johnny Däpp“) ist das angesagte Zugpferd der Strandfraktion, die bei „Hot im Pott“ mit der Turbinenhalle 1 sogar den größeren Bereich bespielt, während sich die Schlagerfraktion in der kleineren Turbinenhalle 2 austoben darf. An seiner Seite befindet sich Ikke Hüftgold. Der Sänger aus Limburg hat für sich das Genre „Ballerpunk“ erfunden und Fußball-Fans den „Modeste Song“ und die Hymne „Imo Erner ist kein Urensohn“ gebracht. Ebenfalls auf der Mallorca-Bühne spielbereit sind Almklausi („Scheiß auf morgen“), Markus Becker („Helikopter“), Ina Colada („Wodka mit irgendwas“), Mallorca Cowboys („Das rote Pferd“), Oli.P („Flugzeuge im Bauch“), Chaos Team („Verliebte Jungs“) und Ecki („Bodo mit dem Bagger“). Alle können singen wie sie wollen: Einen Sieger des mehrstündigen Wettstreits soll es ja ausdrücklich nicht geben.

>> ACHT STUNDEN LANG STIMMUNGSMUSIK

Beim Festival „Hot im Pott“ gibt es auf zwei zeitgleich spielenden Bühnen acht Stunden lang Stimmungsmusik. Zusätzlich wird im T-Club noch ein Discjockey auflegen.

Die Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 15,95 Euro plus Gebühren. Am Samstag, 2. Dezember, geht es um 16 Uhr an der Straße Im Lipperfeld 23 los.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik