Zeugen helfen

Männergruppe belästigt junge Frau: Polizei sucht nach Opfer

Die Polizei hofft, dass sich die junge Frau aus der S-Bahn meldet.

Die Polizei hofft, dass sich die junge Frau aus der S-Bahn meldet.

Foto: Ulrich von Born (Archiv)

Oberhausen/Duisburg/Essen.   Zwei Zeugen aus Essen bewahren eine junge Frau in der S 2 vor Schlimmerem. Sie war von zehn Männern verbal übel belästigt worden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine Gruppe von zehn Männern hat in einer Bahn der S 2 auf der Fahrt von Duisburg nach Oberhausen eine junge Frau mit verbalen Kraftausdrücken beleidigt. Der Vorfall ereignete sich laut Polizei am vergangenen Freitag gegen 23.30 Uhr. Zwei Männer (33, 56) hatten den Vorfall gemeldet und einen Tatverdächtigen identifiziert. Das Opfer fuhr allerdings weiter und ist noch unbekannt.

Als Bundespolizisten am Freitagabend auf dem Bahnsteig 6 am Oberhausener Hauptbahnhof ankamen, trafen sie dort auf die beiden Zeugen aus Essen. Sie berichteten, dass eine junge Frau zwischen 20 und 25 Jahren, mit blondem Haar und grüner Kleidung von einer zehnköpfigen Männergruppe verbal belästigt worden sei. Dabei fielen auch derbste Beschimpfungen. Um sie vor weiteren Aufdringlichkeiten zu bewahren, holten die beiden Essener die Frau zu sich. Belästigungen körperlicher Art hatte es laut Polizei allerdings nicht gegeben. Während die Gruppe in Oberhausen ausstieg, fuhr die Frau mit der S 2 weiter.

Auf dem Bahnsteig sahen die Essener noch einen 31-Jährigen aus Erkrath, der zu dieser Gruppe gehörte. Den Vorwurf, die Frau belästigt zu haben, stritt der Mann ab. Er befindet sich wieder auf freiem Fuß.

Für die weiteren Ermittlungen sicherte die Polizei auch Videoaufnahmen aus der Bahn. Vor allem aber hofft sie auf sachdienliche Hinweise derrau. Sie kann sich auf jeder Polizeidienststelle melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (6) Kommentar schreiben