Literaturhaus Oberhausen

Literaturhaus belebt Marktstraße mit „Open Air“-Lesung

„Nach dem Anpfiff ist alles möglich", lautet die Erkenntnis von Ralf Koss – hier bei seiner letzten Vor-Corona-Lesung in der Duisburger Kneipe „Zum Anker".

„Nach dem Anpfiff ist alles möglich", lautet die Erkenntnis von Ralf Koss – hier bei seiner letzten Vor-Corona-Lesung in der Duisburger Kneipe „Zum Anker".

Foto: Jörg Schimmel / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Lothar Mittag, einst erster grüner Bürgermeister in NRW, präsentiert sich am 12. Juni als Lyriker. Am 26. folgt Ralf Koss mit literarischem Kick.

Das Literaturhaus Oberhausen beendet die coronabedingte Tatenlosigkeit, nachdem der Verein fast das komplette Programm fürs zweite Quartal hatte absagen müssen. Doch am Freitag, 12. Juni, liest um 19.00 Uhr der Lyriker Lothar Mittag aus seinem Buch „Sommertage“.

Einen sommerlichen Abend wünscht sich dann auch das Literaturhaus-Team. Denn Lesung und Gespräch sollen nicht im, sondern vor dem Literaturhaus und der Weinlounge Le Baron an der Marktstraße 146 stattfinden. „Wir möchten mit dem Ausweichen auf die Straße möglichst vielen Menschen die Möglichkeit geben, unser Angebot wahrzunehmen“, sagt Hartmut Kowsky-Kawelke, der Vereinsvorsitzende.

„Nach dem Anpfiff ist alles möglich“

Lothar Mittag war seit 1999 der erste grüne Bürgermeister in Nordrhein-Westfalen, im 20.000-Einwohner-Städtchen Rhede zwischen Bocholt und Borken. Er schreibt nach seinen eigenen Worten „solange ich denken kann“. Mittag schreibt über Menschen, große und kleine, über das Leben und die Liebe, so verrückt wie sie ist, formuliert mit Leichtigkeit und Spaß an überraschenden Perspektiven.

Die nächste „Open Air“-Lesung folgt bereits am Freitag, 26. Juni. Dann kommt der Duisburger Ralf Koss mit seinem literarischen Fußballprogramm „Nach dem Anpfiff ist alles möglich“. An der Gitarre unterstützt Mick Hering die Fangesänge. Bei guten Erfahrungen und gutem Wetter wird auch diese Veranstaltung auf der Marktstraße stattfinden.

Das Literaturhaus empfiehlt für beide Termine dringend ein Anmeldung per E-Mail oder über die Internetseite literaturhaus-oberhausen.de. Karten kosten 8 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben