Konzert

Klosterspatzen bringen göttliche Funken nach Klosterhardt

Die St.-Antonius-Kirche in Klosterhardt.

Die St.-Antonius-Kirche in Klosterhardt.

Foto: Fabian Strauch / FFS

Oberhausen.  „Feuermusik“ erklingt am 22. November in St. Antonius – und das aus besonderem Anlass, denn die Klosterspatzen eröffnen dort neue Räume.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Klostermusikschule wird voraussichtlich Anfang 2020 eine neue Dependance in den Gemeinderäumen von St. Antonius in Klosterhardt eröffnen. Auch die Singschule der Klosterspatzen ist dann dort präsent. Es wird künftig nicht nur Musikunterricht in zahlreichen Instrumenten angeboten, sondern die Singschule der Klosterspatzen wird zudem einen Raum für Proben, für Gesangsunterricht und Stimmbildung bekommen.

Kosmos, Vergänglichkeit und göttliche Funken

Damit die neuen Räumen schon im Vorfeld gebührend eingeweiht werden, starten die Klosterspatzen am Freitag, 22. November, um 17.30 Uhr in der Kirche St. Antonius, Klosterhardter Straße 10, ein Konzert. Zur Aufführung kommt die „Feuermusik“, eine Kantate über den Kosmos, Vergänglichkeit und göttliche Funken – für Kinderchor, Orgel, Klavier und Percussion. Der Eintritt kostet 5 Euro, für Kinder nur 1 Euro; Karten an der Abendkasse.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben