Werksgasthaus

Kleine Stützmauer sorgt für große Verkehrsbehinderungen

Die betroffene Mauer ist seit geraumer Zeit durch Baken gesichert, ab Mittwoch wird sie erneuert. In Richtung Innenstadt fällt dann eine Spur weg.

Foto: Ayla Yildiz

Die betroffene Mauer ist seit geraumer Zeit durch Baken gesichert, ab Mittwoch wird sie erneuert. In Richtung Innenstadt fällt dann eine Spur weg. Foto: Ayla Yildiz

OBERHAUSEN.   Mittwoch beginnt die Stadt mit Sanierungsarbeiten an einer Mauer an der Kreuzung Konrad-Adenauer-Allee/Duisburger Straße. Das wird ein Nadelöhr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Autofahrer müssen in den kommenden Wochen mit erheblichen Verkehrsbehinderungen rund um die Werksgasthaus-Kreuzung rechnen. Am Mittwoch, 25. Oktober, beginnt die Stadt mit den Erneuerungsarbeiten an der maroden, etwa einen Meter hohen und 60 Meter langen Stützmauer, die den Kaisergarten-Parkplatz von der Konrad-Adenauer-Allee und der Duisburger Straße trennt. Im Rahmen dieser Maßnahme wird bis zum 3. November auch der rechte von eigentlich zwei Fahrspuren auf der Konrad-Adenauer-Allee in Richtung Innenstadt gesperrt.

Dort laufen dann nach Angaben der Stadtverwaltung sogenannte „Senkenreparaturarbeiten“. Obwohl diese Teilsperrung noch komplett in die laufenden Herbstferien fällt, rät die Stadt Autofahrern, ab Mittwoch deutlich mehr Zeit für die Strecke von Norden nach Süden einzuplanen. „Das wird ein Nadelöhr“, sagte ein Sprecher. Ortskundige sollten den Bereich großräumig umfahren.

Für die eigentlichen Sanierungsarbeiten an der Mauer ist bis einschließlich 24. November der Rechtsabbieger von der Konrad-Adenauer-Allee in die Duisburger Straße gesperrt.

Der Verkehr wird in diesem Zeitraum über die Mülheimer Straße, die Tannenbergstraße, die Ebertstraße und die Buschhausener Straße umgeleitet. Für die Sanierungsarbeiten veranschlagt die Stadt insgesamt rund zehn Wochen. Die Baustelle werde sich aber nach dem 24. November auf den Bereich des Gehwegs beschränken. Wenn die Witterung nicht völlig einbreche, so ein Stadtsprecher, könne der Zeitplan ebenso eingehalten werden wie der Kostenrahmen für die Mauer-Sanierung: Er liegt bei 71.500 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik