Junge Klassik

Klavier-Matinee glitzert mit französischer Eleganz

Jamina Gerl

Jamina Gerl

Foto: Tobias Vollmer

Oberhausen.   Jamina Gerl spielt am zweiten Adventssonntag im Ebertbad anspruchsvolle Werke von Franz Liszt bis Maurice Ravel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Für die Besucher der Matineekonzerte des Künstlerfördervereins endet das Jahr mit einem weiteren Highlight. So wird sich mit Jamina Gerl eine der interessantesten Pianistinnen der jungen Generation am Sonntag, 9. Dezember, um 11 Uhr im Ebertbad vorstellen.

Die musikalische Begabung von Jamina Gerl, geboren in der Beethoven-Stadt Bonn, fand früh die Aufmerksamkeit ihrer Förderer. Bereits mit 15 Jahren wurde sie als Vollstudentin an der Hochschule für Musik in Köln aufgenommen. Während ihrer Studienzeit in Deutschland und den USA erhielt Jamina Gerl Anregungen von renommierten Musikern. Inzwischen ist sie selbst eine gefeierte Pianistin, und ihre Konzerte im In- und Ausland brachten stets beste Fachkritik. Gelobt werden ihr besonderes Gespür für Klangfarben und ihre Vorliebe fürs Virtuose.

Immens schwierige „Dante“-Sonate

Im Fokus der Matinee stehen daher einige fordernde Werke aus dem Zyklus „Anées de pèlerinage, Italie“ von Franz Liszt (1811 - 1886) mit dem krönenden Abschluss der immens schwierigen „Dante“-Sonate. Das Programm führt rund 150 Jahre in die Vergangenheit: in die Zeit der bürgerlichen Revolutionen, des Pariser Friedens und des Krimkriegs. Karl Marx forderte im kommunistischen Manifest „Hört die Signale“ – und französische Komponisten bemühten sich um einen nationalen Stil und einstige Größe.

So glitzert das Programm mit französischer Eleganz wie den „Wasserspielen“ von Maurice Ravel (1875 - 1937), mit Claude Debussys (1862 - 1918) „Insel der Freude“, einem Nocturne von Gabriel Fauré (1845 - 1924) und mit den sechs Stücken aus dem „Album für Klavier op. 72“ von Camille Saint-Saëns (1835 - 1921).

Das Konzert ist frei. Die Kartengebühr fürs Ebertbad beträgt 3 Euro. Einlasskarten: Tel. 205 4024.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben