Fronleichnamskirmes

Kirmes in Sterkrade - das ändert sich bei Bus und Bahn

Bald wird es schön rummelig: Zur Fronleichnamskirmes gibt es auf den Sterkrader Straßen Umleitungen – für Bus und Bahn einige Sonderhaltestellen.

Bald wird es schön rummelig: Zur Fronleichnamskirmes gibt es auf den Sterkrader Straßen Umleitungen – für Bus und Bahn einige Sonderhaltestellen.

Foto: Kerstin Bögeholz / FUNKE Foto Services

Oberhausen.   Die Sterkrader Innenstadt wird ab Samstag gesperrt. Busse fahren in Oberhausen Umleitungen. Unsere Tipps für die Anreise zur Fronleichnamskirmes.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Vorfreude bei den Fans der Sterkrader Fronleichnamskirmes steigt. Doch bevor sich am Mittwoch, 19. Juni, ab 15 Uhr die ersten Karussells in der Innenstadt drehen können, wartet auf die Organisationen von Stadt und Schaustellern noch eine Menge Arbeit. Dazu zählt auch die Verkehrsumstellung, denn ab Samstag, 14 Uhr, werden alle Straßen gesperrt, die für die zweieinhalb Kilometer lange Kirmesstrecke benötigt werden.

Neue Haltestellen während der Kirmestage

Schließlich muss bis Mittwoch alles für den Rummel stehen – zuvor wird vermessen, angepasst und natürlich aufgebaut. Nicht nur für Autofahrer gibt es Änderungen des Verkehrs, sondern auch für Fahrgäste von Bus und Bahn. Die Stadtwerke Oberhausen (Stoag) gibt die Grundregel heraus: Alle Buslinien fahren entweder über Bahnhofstraße, Eugen-zur-Nieden-Ring und Friedrichstraße oder über Steinbrinkstraße und Friedrichstraße zum Sterkrader Bahnhof.

Auch bei den Haltepunkten wird sich zur vergnügten Kirmeszeit etwas ändern. Die Haltestellen „Neumarkt“, „Sterkrade Mitte“ und „Hagelkreuz“ werden während der Umleitung nicht angefahren. Dafür wird in Fahrtrichtung „Sterkrade Bahnhof“ auf dem Eugen-zur-Nieden-Ring eine zusätzliche Haltestelle „Rathaus Sterkrade“ eingerichtet. Die Haltestelle „Hirsch-Center“ befindet sich in beiden Fahrtrichtungen auf der Bahnhofstraße.

Kürzere Strecke für Straßenbahn in Sterkrade

Auch am nord-östlichen Rand der Kirmes gibt es Änderungen: Die Haltestelle „Mathildestraße“ wird zur Weseler Straße verlegt. Grundsätzlich weist die Stoag aber darauf hin: Alle Buslinien halten an den zentralen Haltestellen „Sterkrade Bahnhof“, „Rathaus Sterkrade“ und „Hirsch-Center“.

Für die Dauer der Umleitung halten die Schnellbus-Linien SB 90 und SB 98 zusätzlich an der Haltestelle „Mathildestraße“ auf der Weseler Straße.

Die Straßenbahn 112 beginnt und endet ab Samstag, 15. Juni, 13 Uhr, wieder an der Haltestelle „Sterkrade Bahnhof“. Die Haltestelle „Neumarkt“ entfällt, da sich dieser Halt schon auf der Kirmesstrecke befindet. Die Absperrung der Sterkrader Innenstadt gilt voraussichtlich bis zum Mittwoch, 26. Juni, um 7 Uhr.

Wer übrigens nur kurz über die Fronleichnamskirmes schlendern möchte, dem empfiehlt der Oberhausener Verkehrsbetrieb das Vier-Stunden-Ticket. Die Fahrkarte kostet 4,20 Euro und bleibt für einen Fahrgast über vier Stunden für beliebig viele Fahrten im Stadtgebiet gültig. Dies würde die Hin- und Rückfahrt mit nur einem Ticket ermöglichen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben