Ausflugsziel

Haus Ripshorst öffnet wieder für Naturfreunde

Am grünen Rand von Oberhausen-Borbeck: Das RVR-Besucherzentrum Haus Ripshorst mit seinem schmucken Gehölzgarten.

Am grünen Rand von Oberhausen-Borbeck: Das RVR-Besucherzentrum Haus Ripshorst mit seinem schmucken Gehölzgarten.

Foto: Hans Blossey / www.blossey.eu

Oberhausen.  Das RVR-Besucherzentrum Haus Ripshorst zeigt wieder seine Ausstellungen und fährt fort im Jahresprogramm mit Vorträgen und Führungen.

Nach dem coronabedingten Lockdown öffnen am Wochenende wieder die Ausstellungen des RVR-Besucherzentrums Haus Ripshorst. Auch Vorträge sowie Führungen bieten die Naturfreunde wieder im historischen Gutshof ihres Borbecker Domizils.

Los geht’s am Sonntag, 13. Juni, von 14 bis 16 Uhr mit der Führung „Es liegt was in der Luft – wie Pflanzen mit uns kommunizieren“. Pflanzen kommunizieren als intelligente Lebewesen über Duft, chemische Reaktionen oder Wurzelkicks miteinander, mit Tieren – und mit Menschen. Die Gesundheitsberaterin Silvia Steinberg informiert über die faszinierende Welt der Pflanzenkommunikation.

Eingebettet in das Radwegenetz des radrevier.ruhr und umgeben von weitläufigen Freiflächen liegt das RVR-Besucherzentrum, Ripshorster Straße 306, direkt am Rhein-Herne-Kanal. Neben Rad- und Wanderkarten sowie ausgewählter Literatur erhalten Ausflügler hier viele Touren- und Veranstaltungstipps für die Metropole Ruhr. Das umfangreiche Programm rund um Themen aus Natur und Umwelt bietet ganzjährige Exkursionen, Vorträge und Workshops.

Die Führung mit Silvia Steinberg kostet für Erwachsene 5 Euro, für Kinder 3 Euro, Anmeldung unter 0208 8833 483. Weitere Informationen zu Angeboten und Führungen online unter www.rvr.ruhr/themen/oekologie-umwelt/startseite-haus-ripshorst/

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Oberhausen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben