Entsorgung

Grünschnitt: Starker Andrang an neuer Annahmestelle

WBO-Mitarbeiter Horst Lisec (links) packt mit an: Die neue Annahmestelle für Grünschnitt am Parkplatz 4 lockt viele Bürger.

Foto: Franz Naskrent

WBO-Mitarbeiter Horst Lisec (links) packt mit an: Die neue Annahmestelle für Grünschnitt am Parkplatz 4 lockt viele Bürger. Foto: Franz Naskrent

OBERHAUSEN.   Seit Anfang der Woche kann Grünschnitt auch an der Max-Eyth-Straße abgegeben werden. Der zweite Ort soll den Verkehr weiter entlasten.

Klick. Klick – Fast im Minutentakt drückt Horst Lisec den Personenzähler in seiner Hand. Mit einer Warnweste bekleidet steht er an der Einfahrt, hat die Autofahrer genau im Blick. Mittlerweile zeigt das Gerät über 40 an. So viele haben innerhalb von knapp vier Stunden die zweite, neue Annahmestelle für Grünschnitt der Wirtschaftsbetriebe Oberhausen (WBO) besucht. Seit Montag können Gartenabfälle nicht mehr nur am Wertstoffhof an der Buschhausener Straße abgegeben werden, sondern auch am Parkplatz 4 an der Max-Eyth-Straße. Daniel Kotara, Betriebsleiter für Entsorgung, blickt äußerst zufrieden auf die ersten drei Tage zurück: „Am Montag waren über 80 Leute hier vor Ort, heute kommen sie minütlich angefahren“.

Schwierige Verkehrssituation

Der zweite Standort, der zunächst bis Oktober getestet werden soll, wird hervorragend angenommen – und war dringend notwendig. Die Verkehrssituation an der Buschhausener Straße sorgte zunehmend für Probleme. Seitdem die Entsorgung von Grünschnitt kostenlos ist, hat sich das Mengenaufkommen vervielfacht, berichtet Kotara. Die Folge: Durch den hohen Andrang am Wertstoffhof kommt es regelmäßig zu Rückstaus. Die neue Annahmestelle soll diese Situation nun entlasten.

Zwei Mitarbeiter der WBO sind stets vor Ort und helfen Bürgern beim Entsorgen ihrer Grünabfälle. Diese zeigen sich entsprechend begeistert: „Herrlich! Stressfreier und kein Gerangel!“, kommentiert Brigitte Neumann, die einige gefüllte Säcke in ihrem Auto dabei hatte. Mit Hilfe von Horst Lisec und seinem Kollegen werden diese schnell entleert. „Ich hoffe, der neue Standort bleibt bestehen“.

Die Vorteile des Parkplatzes liegen vor allem in seiner Größe. „Es ist hier nicht so eng wie auf dem Wertstoffhof“, so Kotara. Rückstaus auf die Straße sollen somit ausgeschlossen sein. Dennoch eignet sich der Standort eher für haushaltsübliche Mengen an Grünschnitt. „Wer mit einem Anhänger kommt, sollte lieber den Wertstoffhof benutzen“, erklärt er weiter.

Ausbau und neue Standorte

Neben dem neuen Standort sind noch andere Projekte angedacht, um die Verkehrssituation weiterhin zu entzerren. Momentan wird überlegt, den Wertstoffhof weiter auszubauen. „Diesbezüglich suchen wir bald das Gespräch mit der Stadt“, sagt Kotara. Für einen Ausbau müsste zunächst ein weiteres Grundstück erworben werden. Eine zusätzliche Maßnahme könnten weitere, temporäre Annahmestellen sein.

>>> ÖFFNUNGSZEITEN

Die Annahmestelle am Parkplatz 4 (Max-Eyth-Straße) hat montags, mittwochs und freitags von 8 bis 16 Uhr geöffnet.

Am Samstag öffnet sie zwischen 8 und 14 Uhr.

Bei Heimspielen von Rot-Weiß-Oberhausen ist eine Annahme nicht möglich.

Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik