Fußball-EM

Public Viewing Oberhausen: Verfolgen Sie hier die EM-Spiele

Lesedauer: 5 Minuten
Die großen Public-Viewing-Veranstaltungen in Oberhausen müssen bei dieser Fußball-EM ausfallen. In diesen Kneipen, Biergärten und Restaurants können Sie aber die Spiele verfolgen.

Die großen Public-Viewing-Veranstaltungen in Oberhausen müssen bei dieser Fußball-EM ausfallen. In diesen Kneipen, Biergärten und Restaurants können Sie aber die Spiele verfolgen.

Foto: Gerd Wallhorn / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Public Viewing in Oberhausen: In diesen Biergärten, Restaurants und Kneipen können Sie die Spiele der Fußball-EM live verfolgen.

  • Public Viewing in Oberhausen: Die ganz großen Veranstaltungen in der König-Pilsener-Arena oder in der Turbinenhalle finden bei der Fußball-EM nicht statt.
  • In Kneipen, Biergärten und Restaurants in Oberhausen ist Public Viewing allerdings möglich. Wir haben für Sie eine Liste zusammengestellt.
  • In einigen Fällen lohnt sich - vor allem für die Spiele der DFB-Elf bei der Fußball-EM - eine Reservierung für das Public Viewing in Oberhausen.

Die DFB-Elf arbeitet an den letzten Stellschrauben vor ihrem Auftakt bei der Fußball-Europameisterschaft am Dienstag, 15. Juni, gegen die Auswahl von Frankreich.

Zwar bleibt das große Rudelschauen, wie bei vergangenen Wettbewerben in der König-Pilsener-Arena oder Turbinenhalle, diesmal tabu. Aber ein wenig „Public Viewing light“ ist möglich. Die Restaurants und Kneipen übertragen die Fußball-EM in ihren Biergärten - müssen aber klare Regeln befolgen.

Hitzige Spiele und die frische Luft passen zusammen, wird sich so mancher denken. Die Corona-Einschränkungen kann König Fußball zwar nicht vergessen machen, aber zumindest etwas Würze in einen zuletzt faden Veranstaltungskalender bringen.

Public Viewing in Oberhasen: Keine Events in Köpi-Arena und Turbinenhalle

Das „Okay“ für die Übertragungen hat auch das "Gdanska" am Altmarkt von der Stadt erhalten. Die Wirte drücken hier doppelt die Daumen. Mit Deutschland und Polen schnüren gleich zwei mit der Kulturkneipe verbundene Nationen die Fußballschuhe.

Die ganz große Fußball-Euphorie hat Wirt Czeslaw Golebiewski im Vergleich zu vorherigen Turnieren zwar noch nicht ausgemacht. „Aber vielleicht nimmt diese ja noch zu.“ Diesmal läuft alles etwas kleiner ab. Die Spiele der deutschen und polnischen Mannschaft sowie die Halbfinal-Begegnungen und das Finale zeigt das Gdanska auf einem großen Bildschirm im Biergarten. Voraussetzung zum Zuschauen: Die Besucher müssen einen festen Platz im Biergarten haben.

>>Lesen Sie hier: Biergärten im Ruhrgebiet: Die sieben schönsten Orte im Revier

Auch am "Alten Hut" an der Elsässer Straße 26 wird die Kugel rollen. Neben dem Eröffnungsspiel am Freitag, 11. Juni, zwischen Italien und der Türkei wollen die Betreiber alle Deutschland-Partien im Biergarten auf einem großen Fernseher zeigen. Da die Kapazität begrenzt ist, heißt es genauso wie am Gdanska: „Bitte reservieren!“

Public Viewing: Café Kultur in Oberhausen schmückt sich Schwarz-Rot-Gold

Die bunten Fahnen hängen am Café Kultur im Bert-Brecht-Haus bereits vor dem Lokal. Der Biergarten ist mit Fußball-Schmuck in Schwarz, Rot und Gold ausgestattet. Und ein "Café Fußball-Kultur" ergibt am Sapo-Platz ja auch durchaus Sinn.

Gastronomie in Oberhausen: Hier gibt es weitere Informationen

„Zwar sind die Leute noch etwas zurückhaltend, aber das Interesse dürfte sich während des Turniers steigern. Auch in den Stadien werden ja wieder Fans zu sehen sein“, sagt Betreiber Rolf Timm. Alle Spiele laufen auf drei Fernsehern im Biergarten. Bis zu 100 Plätze können bedient werden - gerade bei den Spielen der Löw-Elf gilt freilich: „Reservierung wird empfohlen.“

Public Viewing in Oberhausen: Mehrere Kneipen auf der Centro-Promenade

Auf der Centro-Promenade haben mehrere Kneipen ihre Fernseher für die EM-Spiele schon in Position gebracht - wie etwa „Three Sixty“ in der Promenaden-Mitte. An den Außenwänden des „König“ wehen Flaggen der EM-Nationen. Der Vorteil: An der 400 Meter langen Promenade gibt es gleich mehrere Gastronomen zur Auswahl. Allerdings gilt auch neben dem Centro Oberhausen: Sind alle Plätze belegt, schauen Fans (nicht) in die Röhre.

Da sowohl die Stadt Oberhausen als auch das Land NRW derzeit eine 7-Tage-Inzidenz von unter 35 aufweisen, sind in der Inzidenzstufe 1 gleich mehrere Public-Viewing-Szenarien möglich. „Grundsätzlich dürfen Personen aus fünf Hausständen ohne Personenbegrenzung zusammensitzen oder -stehen, wobei auch immunisierte Personen aus weiteren Hausständen teilnehmen dürfen“, schreibt die Stadt.

Public Viewing: Oberhausener Wirte dürfen Fußball-EM bis Mitternacht übertragen

Ein negativer Corona-Schnelltest werde im Biergarten momentan zwar nicht benötigt, aber es gelten die allgemeinen Hygiene- und Infektionsschutzregeln. Dazu zählt die Bereitstellung von Desinfektionsmitteln im Eingangsbereich und die Reinigung von Tischen und Speisekarten nach jedem Gästewechsel. Die Kontaktdaten müssen die Kunden hinterlegen.

Die Nachtruhe bremst die EM-Übertragungen indes nicht aus. Die Stadt beruft sich auf das Umweltministerium: Demnach sind zur Fußball-Europameisterschaft Bild- und Tonübertragungen auch in der Außengastronomie bis 24 Uhr möglich.

Oberhausen: Kein Public Viewing am Aquapark

Trotz einiger Rudelguck-Angebote in der Stadt spürt man, dass viele Wirte zur EM diesmal eher zurückhaltend agieren. Große Siegesfeiern sind nach den Spielen auch nicht möglich. Das Corona-Regelwerk muss eingehalten werden.

Ursprünglich wollte der Aquapark neben dem Centro Oberhausen im vergangenen Jahr zur EM 2020 auf den Wiesen hinter dem Schwimmbad ein großes Public Viewing veranstalten. 4500 Fans sollten hier feiern. Die Idee wurde wegen der Corona-Pandemie verworfen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Oberhausen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben