Pizza-Raub

Mit Messer in Pizzeria gestürmt: 20-Jährige festgenommen

Eine Räuberin hat in einer Pizzeria an der Mülheimer Straße ein Messer gezückt. (Symbolbild)

Eine Räuberin hat in einer Pizzeria an der Mülheimer Straße ein Messer gezückt. (Symbolbild)

Foto: dpa Picture-Alliance / Katie Collins

Die Polizei hat nach einem Überfall auf eine Oberhausener Pizzeria eine 20-Jährige gefasst. Ein Mitarbeiter hatte sie verzweifeln lassen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei Oberhausen hat eine 20-Jährige festgenommen, die am Samstagabend mit ihrem bewaffneten Raubversuch in einer Pizzeria gescheitert ist.

Mit seiner gelassenen Reaktion hatte ein Mitarbeiter der Pizzeria an der Mülheimer Straße die Frau verzweifeln lassen.

Die Frau stürmte nach Angaben der Polizei gegen 22.45 Uhr in die Pizzeria an der Mülheimer Straße. Dort zückte sie ein Messer und forderte einen Mitarbeiter dazu auf, ihr Geld herauszugeben.

Bei Überfall: Angestellter blieb ganz ruhig

Der Angestellte blieb jedoch ganz ruhig und reagierte nicht auf die Forderung. Damit hatte die Räuberin offenbar nicht gerechnet – sie verließ die Pizzeria und rannte in unbekannte Richtung davon.

Als der Angestellte später seinem Chef von dem Vorfall erzählte, glaubte dieser zunächst an einen Scherz. Nachdem er sich dann aber die Videoaufzeichnung angesehen hatte, rief er die Polizei.

20-Jährige gesteht Tat

Die Ermittler kamen auch mit Hilfe des Videos einer 20-Jährigen auf die Spur, die bereits durch Ermittlungen im Drogenmilieu bekannt war.

Am Montag nahmen Einsatzkräfte sie schließlich in ihrer Wohnung fest. Dort fanden die Polizisten auch kleinere Mengen Drogen, einen Fahrradrahmen und mehrere Fahrradteile.

In der Vernehmung stritt die Frau den Überfall zunächst ab. Bei gemeinsamer Ansicht der Videos gestand sie jedoch wenig später die Tat.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben