Löscheinsatz

Feuerwehr Oberhausen löscht Brand in einer Arztpraxis

Foto: Lars Heidrich / FFS

Oberhausen.  Glimpflich verlief ein Brand in einer Arztpraxis. Rauchmelder schlugen Alarm. Die Berufsfeuerwehr Oberhausen konnte schnell löschen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Rauch in einer Arztpraxis: Am Donnerstagnachmittag wurde die Berufsfeuerwehr alarmiert. Eine Brandmeldeanlage hatte in einer Gemeinschaftspraxis an der Virchowstraße Alarm ausgelöst.

In der Praxis war es – vermutlich durch einen technischen Defekts – zu einem kleinen Brand mit leichter Rauchentwicklung gekommen. Hierdurch lösten mehrere Rauchmelder in einer Zwischendecke Alarm aus. Durch den automatischen Räumungsalarm der Brandmeldeanlage wurden alle im Gebäude befindlichen Menschen gewarnt und konnten das Haus noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte verlassen. Verletzt wurde dabei niemand.

Unter Atemschutz

Nach einer kurzen Erkundungsphase konnte ein Einsatztrupp unter Atemschutz und mit einem Kleinlöschgerät den Brand sofort löschen. In Anschluss an die Löschmaßnahmen wurden die Praxis umfassend mit einem Hochleistungslüfter gelüftet. Nachbargebäude waren von der Rauchentwicklung nicht betroffen. Während des Einsatzes war die Virchowstraße teilweise gesperrt. Die Feuerwehr war mit 40 Einsatzkräften und 12 Fahrzeugen vor Ort.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben