Neuwahlen

Engagement in Osterfeld: Wego mit neuer alter Spitze präsent

| Lesedauer: 2 Minuten
Weiter an der Wego-Spitze: v. li. Julian Surmann, Schatzmeister Jörg Platzek, 2. Vorsitzende Manuela Krey, Ansgar Budke, Karin Wöllmann und 1. Vorsitzender Daniel Lübbe.

Weiter an der Wego-Spitze: v. li. Julian Surmann, Schatzmeister Jörg Platzek, 2. Vorsitzende Manuela Krey, Ansgar Budke, Karin Wöllmann und 1. Vorsitzender Daniel Lübbe.

Foto: Wego Osterfeld / PM

Oberhausen.  Die Wego prägt und gestaltet das Stadtteilleben in Osterfeld. Jetzt stand die gut besuchte Jahreshauptversammlung auf dem Programm.

Die Werbegemeinschaft Osterfeld (Wego) zählt zu den wichtigsten Stadtteil-Organisation in Oberhausen. Jetzt hat die Wego ihren Vorstand gewählt.

Bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung ist es aber nicht nur um Neuwahlen gegangen. Wego-Vorsitzender Daniel Lübbe hat auch den Jahresbericht vorgestellt. Wie stets ist das eine detaillierte Leistungsschau der umfangreichen Wego-Aktivitäten. Auch wenn manche beliebte Publikums-Veranstaltung coronabedingt im Jahr 2021 leider abgesagt werden musste, sorgte die Wego doch dafür, dass es gesellige Events und Aktionen im Stadtteil gegeben hat. So konnte Ende 2021 zum Beispiel auch die beliebte Tannenbaumaktion stattfinden – eines der Markenzeichen von Osterfeld.

Doch nicht nur das: Der Adventmarkt startete unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen und fand rege Resonanz. Zum ersten Mal gab es auch einen Weihnachtsmarkt auf dem Wappenplatz.

Neue Illumination des Wappenplatzes

Besonders bemerkenswert: Parallel zum Weihnachtsmarkt wurde eine neue Illumination des Wappenplatzes sowie der angrenzenden großen Gebäude installiert (Motto: „Osterfeld für die Seele“). Diese Aktion konnte aus Mitteln des Verfügungsfonds finanziert werden. Da diese Unterstützung einmalig ist, versucht die Wego nun, die Illumination für das Jahr 2022 über die Stiftung der Volksbank zu finanzieren, eventuell zusammen mit dem Sozialkaufhaus, wie es heißt.

„Da die Wego in Osterfeld sehr aktiv ist, wurde rund 80 Minuten lang über das vergangene Jahr berichtet“, zieht Daniel Lübbe eine Bilanz des Jahrestreffens. Alle anwesenden Mitglieder seien sehr begeistert gewesen und hätten die Arbeit des Vorstands ausdrücklich gelobt.

Nach der Jahresrechnung und der Entlastung wurde der gesamte Vorstand wiedergewählt. Somit ist der alte Vorstand auch die kommenden zwei Jahre der aktive Vorstand. Die Wego hat derzeit 60 Mitglieder und vertritt die Interessen der Gewerbetreibenden im Stadtteil. Ebenso führt die Wego bei rege besuchten Veranstaltungen wie zum Beispiel dem beliebten Stadtfest in Osterfeld die Regie – 2022 kehrt all das mit vollem Schwung zurück.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Oberhausen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben