Kriminalität

Einbrecher bestiehlt schlafende 68-Jährige in Oberhausen

Im Rahmen der Aktion „Riegel vor“ weist die Oberhausener Polizei schon seit Jahren darauf hin, dass Fenster und Türen nicht unbeaufsichtigt offen stehen sollten.

Foto: Fabian Strauch

Im Rahmen der Aktion „Riegel vor“ weist die Oberhausener Polizei schon seit Jahren darauf hin, dass Fenster und Türen nicht unbeaufsichtigt offen stehen sollten.

Oberhausen.   Während eine 68-jährige Oberhausenerin nach getaner Arbeit auf der Couch tief und fest schlief, stahl ein Einbrecher Geld, Handy und Schmuck.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Durchs offene Fenster ist ein Einbrecher in eine Erdgeschoss-Wohnung an der Gustavstraße eingestiegen, um die tief schlafende Bewohnerin zu bestehlen.

Geschafft von der Arbeit legte sich eine 68-Jährige am Montagabend, 6. August, gegen 22 Uhr auf ihre Couch und schlief tief ein. Aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen hatte sie das Fenster geöffnet und nur die Stoffjalousie herunter gelassen.

Polizei sucht nach Zeugen

Der Einbrecher stieg durch das Wohnzimmer-Fenster der Wohnung im Hochparterre. Er entwendete eine Handtasche, Schmuck, Handy sowie eine Geldbörse mit Karten und Bargeld. Als die Oberhausenerin am Dienstag erwachte, stellte sie den Diebstahl fest.

Auch wer sich nach Abkühlung sehnt, warnt die Polizei, sollte Fenster und Türen nicht unbeaufsichtigt offen stehen lassen.

Die Beamten fragen: Wer hat Montagabend nach 22 und Dienstmorgen bis 10 Uhr in der Gustavstraße/Buschhausener Straße den Einbrecher beobachtet? Hinweise: Tel. 0208-8260 oder per E-Mail an poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik