DSDS

DSDS-Sieger Davin Herbrüggen singt plötzlich Bohlen-Song

| Lesedauer: 3 Minuten
Neue Single, neues Glück? Davin Herbrüggen aus Oberhausen siegte 2019 bei "DSDS" - und meldet sich nun mit einer bekannten Schmuse-Hymne zurück.

Neue Single, neues Glück? Davin Herbrüggen aus Oberhausen siegte 2019 bei "DSDS" - und meldet sich nun mit einer bekannten Schmuse-Hymne zurück.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Um DSDS-Sieger Davin Herbrüggen aus Oberhausen ist es still geworden. Damit soll Schluss sein. Was sein Comeback mit Dieter Bohlen zu tun hat.

Vor zweieinhalb Jahren durfte Davin Herbrüggen in den RTL-Studios in Köln-Ossendorf den riesigen Sieger-Pokal in die Höhe recken. Der gelernte Altenpfleger aus dem Oberhausener Stadtteil Borbeck hatte soeben die 16. Staffel der Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) gewonnen. Ein riesiger Hype mit großem Jubel, der sich allerdings genauso schnell wieder abkühlte. Die großen Solo-Touren durchs Land blieben aus.

Der Musik ist der Oberhausener trotzdem stets treu geblieben. Und so soll der Weg von zuletzt vorwiegend lokalen Auftritten in der Region wieder auf die großen Bühnen führen. Davin Herbrüggen hat seine neue Single veröffentlicht. Titel: Midnight Lady!

Davin Herbrüggen: Midnight Lady von Chris Norman und Roland Kaiser

Es hat sich einiges getan. Mittlerweile wird Herbrüggen von der Dortmunder Management- und Produktionsfirma Starfactory vertreten. Der Song erscheint bei der Münchner Musikplattform Telamo. Klangschnipsel veröffentlichte der Sänger bereits einige Tage vor dem Start auf den sozialen Plattformen wie Instagram und Facebook und frohlockte: „Freut ihr euch genauso wie ich?“

Ja, der eingängige Titel „Midnight Lady“ ist kein Zufall. Es handelt sich um eine Adaption des bekannten Rock-Gassenhauers aus den 1980er-Jahren. Damit katapultierte sich der ehemalige Smokie-Sänger Chris Norman in die Hitparaden. Doch wer beim Schmusesong genau hinhört, dem dürften bekannte Klangmuster auffallen.

Und genau: Kein geringer als der ehemalige DSDS-Jury-König Dieter Bohlen hat den Song 1986 für Chris Norman geschrieben. Bohlen war es auch, der Davin Herbrüggen gemeinsam mit Pietro Lombardi, Xavier Naidoo und Oana Nechiti im Jahr 2019 bei DSDS bewertete. Es ist kein Geheimnis, dass Bohlen in der Show einen anderen Favoriten hatte.

Davin Herbrüggen: Neuer Song hat eine Schimanski-Vergangenheit

Doch die Version von Davin Herbrüggen weicht vom damaligen Bohlen-Schmachter ab. Das zeigt schon der Zusatz „Einsam so wie ich“. Im Gegensatz zur Norman-Nummer singt Davin Herbrüggen überwiegend in deutscher Sprache.

Damit erinnert der Song eher an die Variante von Schlager-Altmeister Roland Kaiser, der „Midnight Lady“ ebenfalls adaptierte. Die Ursprungsfassung landete übrigens im Abspann der Tatort-Folge „Der Tausch“ mit Götz „Horst Schimanski“ George.

Ob sich die Erfolgsformel auf Davin Herbrüggen übertragen lässt, wird sich nun zeigen. Zuletzt hatte der Oberhausener seine Social-Media-Aktivitäten erhöht. Auf seinem TikTok-Kanal tanzte er einen Video-Sekünder in einem Parkhaus am Centro Oberhausen. Auf Facebook sang er bekannte Cover-Schlager bei der eigenen "Davin Herbrüggen Show" - etwa von Nena, Andrea Berg und Wolfgang Petry.

>>> Konzert in der Turbinenhalle und Tournee mit den Lochis

Davin Herbrüggen lockte kurz nach seinem Final-Sieg bei der 16. DSDS-Staffel rund 1000 Fans beim ersten Heimspiel-Konzert in die Turbinenhalle Oberhausen. Der Final-Song "The River" stieg bis auf Platz 34 der deutschen Charts.

Anschließend ging Herbrüggen mit den auf Youtube bekannt gewordenen Zwillingen „Die Lochis“ auf Tournee. In der König-Pilsener-Arena sang er im Dezember 2019 bei Xavier Naidoo im Vorprogramm - vor 12.000 Fans.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Oberhausen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben