Engagementpreis Oberhausen

Das Netzwerk beo lädt Ehrenamtliche zur Dankeschön-Sause ein

Noch gibt es freie Plätze: Das Netzwerk beo (Bürgerschaftliches Engagement in Oberhausen) lädt alle Ehrenamtlichen am 5. Dezember 2019 zu einer Dankeschön-Veranstaltung ein.

Noch gibt es freie Plätze: Das Netzwerk beo (Bürgerschaftliches Engagement in Oberhausen) lädt alle Ehrenamtlichen am 5. Dezember 2019 zu einer Dankeschön-Veranstaltung ein.

Foto: Netzwerk beo

Oberhausen.  Noch gibt es Karten: Das Netzwerk beo lädt Ehrenamtliche am 5. Dezember zu einer Dankeschön-Sause ein. Zwei Engagementpreise gibt es auch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Netzwerk beo (Bürgerschaftliches Engagement in Oberhausen) lädt zur diesjährigen Dankeschön-Veranstaltung für Ehrenamtliche ein. Wie in jedem Jahr soll mit einer Veranstaltung allen Oberhausener Ehrenamtlichen gedankt werden.

Das Netzwerk beo besteht aus 23 Oberhausener Organisationen, die sich zusammengefunden haben, um das Bürgerschaftliche Engagement in der Stadt zu fördern und zu unterstützen. Organisiert wird das Netzwerk durch das Ehrenamtsbüro der Stadt Oberhausen und zusammen mit der RWW GmbH wird jährlich eine besondere Aktion für Oberhausener Ehrenamtliche organisiert.

In diesem Jahr geht es in die Lichtburg

In diesem Jahr wird am Donnerstag, 5. Dezember, ab 18 Uhr in die Lichtburg Oberhausen (Elsässer Str. 26) eingeladen. Das Programm ist dreigeteilt. Kinobetreiberin Petra Rockenfeller stellt eine Auswahl an passenden Kurzfilmen zusammen. Anschließend erfolgt die Übergabe der Engagementpreise. Das Netzwerk beo vergibt seit 2012 einen mit jeweils 250 Euro dotierten Engagementpreis an zwei Gruppen, die in Oberhausen ehrenamtlich aktiv sind.

In diesem Jahr erhalten das Jugendparlament Oberhausen und die freie Initiative Oberhausen Ok! jeweils einen Preis aus den Händen von Oberbürgermeister Daniel Schranz und RWW-Geschäftsführer Dr. Franz-Josef Schulte. Abgerundet wird der Abend mit einem offenen Singen, organisiert durch den Leiter der Musikschule Oberhausen, Volker Buchloh, begleitet vom Gitarristen Markus Kaiser.

Die kostenlosen Eintrittskarten können beim Bereich Chancengleichheit telefonisch unter 0208 825 9376 vorbestellt und dann an der Schwartzstr. 73 abgeholt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben