Corona-Pandemie

Corona: Stadt Oberhausen meldet weiteren Todesfall

Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test (Symbolfoto).

Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test (Symbolfoto).

Foto: Britta Pedersen / dpa-tmn

Oberhausen.  Einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat die Stadt Oberhausen am Mittwochnachmittag bekannt gegeben.

Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie meldet der Oberhausener Krisenstab einen weiteren Todesfall. Bei dem Verstorbenen handelt es sich nach Angaben der Stadt um einen 67-jährigen Mann, der an einem Herzinfarkt verstorben ist.

Da er im September positiv auf Covid-19 getestet worden war, sei laut Definition des Robert-Koch-Instituts das Coronavirus mindestens eine Teilursache. Die Stadt weist darauf hin, dass nach dem Infektionsschutzgesetz zu den Todesfällen sowohl Personen gezählt werden, die an Corona verstorben sind, als auch solche, die mit Corona gestorben sind. Das Robert-Koch-Institut nehme als Bundesbehörde für Infektionskrankheiten hier keine Unterscheidung vor.

+++ Aktuelle Fallzahlen aus Ihrer Stadt, neue Verordnungen, neue Erkenntnisse der Impfstoff-Forschung: Das Corona-Update hält Sie auf dem Laufenden. Hier kostenlos für den Newsletter anmelden! +++

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben