Ferientipps

Centro bis Halde - Tipps für die Herbstferien in Oberhausen

Blick auf den Rhein-Herne-Kanal, die Emscher und die A42. Serie Aufwärts NRW - Wir steigen entlang der Bergwelt-Ausstellung den Oberhausener Gasometer hinauf und gucken uns die Aussicht an. Besuch der Ausstellung "Der Berg Ruft" im Gasometer Oberhausen am Dienstag den 07.08.2018. Foto: Lars Heidrich / FUNKE Foto Services

Blick auf den Rhein-Herne-Kanal, die Emscher und die A42. Serie Aufwärts NRW - Wir steigen entlang der Bergwelt-Ausstellung den Oberhausener Gasometer hinauf und gucken uns die Aussicht an. Besuch der Ausstellung "Der Berg Ruft" im Gasometer Oberhausen am Dienstag den 07.08.2018. Foto: Lars Heidrich / FUNKE Foto Services

Foto: Lars Heidrich / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Niemand muss zwei Wochen der Ferien aus Langeweile auf dem Sofa verbringen. Wir stellen Spaziergänge, Konzerte und Sportattraktionen vor.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wer sich in den Herbstferien ein paar ruhige Tage gönnen möchte, der muss diese nicht zwangsläufig auf dem heimischen Sofa verbringen. Wir haben Tipps gesammelt, die im Freien und in überdachten Veranstaltungshallen gleichermaßen Spaß verbreiten.

1

Für artige Artisten: Bei all den freien Tagen kann man schon mal die Bodenhaftung verlieren. Der berühmte Cirque du Soleil nutzt die Herbstferien, um in Oberhausen seine neueste Produktion vorzustellen. In der König-Pilsener-Arena können sich auch Akrobatik-Anfänger an fünf Tagen „Toruk — der erste Flug“ anschauen. Die farbenfrohe Show orientiert sich am Kinofilm „Avatar“ von Regisseur James Cameron. Datum: 17. bis 21. Oktober. Preis: 49 bis 110 Euro. Plus: Spektakuläre Unterhaltung. Minus: Teure Eintrittskarten.

2

Für Wanderfreunde: Wenn dem Wetter nicht die Puste ausgeht, können Freiluft-Freunde die goldenen Herbsttage bei einem ausführlichen Spaziergang genießen. Zur Not hilft eine dicke Jacke. An interessanten Routen mangelt es nicht. Und alleine muss man auch nicht bleiben. So bietet der Sauerländische Gebirgsverein eine neun Kilometer lange Wanderung zum Karnickelberg an. Am Samstag, 20. Oktober, treffen sich die Wanderfreunde um 14 Uhr am Holtener Bahnhof. Info: 64 13 83. Plus: Interessant und erholsam. Minus: Bei Regen gibt es nasse Füße.

3

The Hickory Cats aus Oberhausen singen in der Stadthalle. Foto: THC Für Petticoat-Puristen: Holt die Pomade aus dem Schrank! In der Luise-Albertz-Halle steigt am Samstag, 20. Oktober, die erste Rockabilly- und Rock’n’Roll-Nacht. Es geht dabei um die Musik von Johnny Burnette, Johnny Cash, Eddie Cochran, Carl Perkins, Elvis Presley und Buddy Holly. Mit Sam Cheanz & The Blue Denims, The Hickory Cats und Colly & the Steamrollers stimmen drei Bands die richtigen Klänge an. Um 20 Uhr geht es los. Karten gibt es ab 18 Euro. Plus: Gewaltige Auswahl an tanzbaren Hits. Minus: Musikstile sind eben Geschmackssache.

4

Für Sprung-Spezialisten: Warum nicht einfach mal wieder weite Sprünge unternehmen? In den Ferien dürfte die Trampolin-Fraktion in der Halle „Tiger Jump“ an der Marina auf ihre Kosten kommen. Mit den markanten grünen Socken an den Füßen können kleine und große Hüpf-Helden abspringen. Doch Vorsicht: Die sportlichen Bewegungen erfordern schon Kondition. Täglich geöffnet von 9.30 bis 21 Uhr, freitags und samstags von 9.30 bis 22 Uhr. Ab 12,50 Euro. Plus: Sportlich-spaßige Aktivität. Minus: In den Ferien gibt es oft ein volles Haus.

5

Für Berg-Begeisterte: Der Berg ruft und ruft und ruft. Im Gasometer eilt die neue Ausstellung von Erfolg zu Erfolg. Wer bisher noch keine Bergsteiger-Tour zur 112 Meter hohen Kulturtonne unternommen hat, der kann dies in den Herbstferien nachholen. Zur Belohnung gibt es dort auch die freischwebende Skulptur des Matterhorns zu sehen. Vom Dach aus erhalten Bergbesucher eine herbstliche Aussicht auf das Revier. Besonderer Tipp: In den NRW-Ferien öffnet die Ausstellung auch an den Montagen von 10 bis 18 Uhr. Eine Karte kostet 10 Euro. Schüler, Studenten und Rentner zahlen 7 Euro. Plus: Ausstellung mit Weitblick. Minus: Schwindelfrei sollte man schon sein.

6

Für Spielkinder: Wer viel unternimmt, der muss mit einem knappen Budget auskommen. Da trifft es sich gut, wenn Familien beim Einkaufen auf gebrauchte, aber gut erhaltene Waren zurückgreifen können. Am Sonntag, 21. Oktober, gibt es im Zentrum Altenberg einen großen Kinderkleider- und Spielzeugmarkt. Der Initiator Terre des hommes Oberhausen stellt dabei 55 Tische in den Hallen und noch 175 Außenplätze zur Verfügung. Wer stöbern möchte, der kann zwischen 11 und 14 Uhr dabei sein. Sehr gut: Der Eintritt ist für Besucher frei. Wer etwas verkaufen möchte, der kann im Altenberg-Büro ( 85 97 80) erfragen, ob es noch verfügbare Restplätze gibt. Die Standgebühr für einen Biergartentisch beträgt 10 Euro. Das Gelände ist zum Auf- und Abbau allerdings nicht mit dem Auto befahrbar. Plus: Tolles Angebot für kleine Geldbörsen. Minus: nur vier Termine im Jahr.

Bewährte Klassiker neu entdecken: Tanzabend im Club, heiterer Theaterbesuch, klangstarke Karaokenacht

Wie lang ist das eigentlich her? Wer die bewährten Ausgeh-Klassiker in den Ferien wiederentdecken möchte, der erhält dafür Gelegenheit.

Die Tanzschuhe sind längst einmottet worden und durften schon lange nicht mehr den Schrank verlassen? Im Zentrum Alterberg trifft sich die Ü25-Fraktion bei „Adults Only“. An den Freitagen geht es um 21 Uhr an der Hansastraße los. Es gibt keine Jungspunde, dafür reichlich Klassiker von Rock bis Pop. 5 Euro kostet der Spaß an der Kasse.

Sie lassen lieber die anderen werkeln und schauen zu? Die Ruhrgebietskomödie „Alles wegen Neptun“ von Rita Bode läuft am Freitag, 19. Oktober, und am Samstag, 20. Oktober, ab 19.30 Uhr auf der Theaterbühne der Kulturkneipe Gdanska am Altmarkt. Falls alle Karten für die Komödie vergriffen sind, dann gibt es übrigens ab 2. November einige Zugaben.

Mutige Frauen und Männer überprüfen vielleicht lieber ihre Gesangsfähigkeiten: Am Freitag, 19. Oktober, können Karaoke-Könner in der Kult-Kneipe Bolleke zum Mikro greifen. An der Stadtgrenze von Oberhausen und Duisburg, unmittelbar am Obermeidericher Bahnhof, startet ab 21 Uhr die Talentshow. Bereits um 18 Uhr öffnen sich die Türen. Der Eintritt ist frei.

Wer beim Bowling auch Musik hören möchte, der kann freitags und samstags bei „Knippis Bowling Palace“ die „Palace Night“ besuchen. Am Max-Planck-Ring gibt’s ab 20 Uhr Schwarzlicht, Neoneffekte, Lasershow und einen auflegenden DJ. Das kostet 28,50 Euro pro Stunde und Bahn. An beiden Tagen hat die Bowlingbahn bis 1.30 Uhr geöffnet. Freitags öffnet der Laden um 14 Uhr, am Samstag um 10 Uhr. An den restlichen Tagen kann bis 23 Uhr gespielt werden.

>>> Bildungsangebot in der Volkshochschule

Lernen darf man in den Herbstferien auch. Am Samstag, 13. Oktober, erklärt Schauspielerin Katja Heinrich, wie der Einsatz von Körpersprache, Stimme und Sprache zu einem authentischen und überzeugenden Auftritt im Job führen kann.

Der Kurs dauert in Kleingruppen von 10 bis 16 Uhr und findet im Bert-Brecht-Haus statt. 45 Euro, Kursnummer D0040W, Infos: vhs.oberhausen.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben