Aktion

Caritas sammelt Weihnachtsgeschenke für einsame Senioren

Auch Senioren und Seniorinnen ohne Angehörige sollen an Weihnachten beschenkt werden.

Auch Senioren und Seniorinnen ohne Angehörige sollen an Weihnachten beschenkt werden.

Foto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa_

Oberhausen.  Alleinstehende Senioren fühlen sich an Weihnachten besonders einsam. Eine Aktion der Caritas soll ihnen Freude in der Vorweihnachtszeit schenken.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Unter dem Motto „Mit Geschenken gegen Armut und Isolation im Alter“ ruft das Caritas-Quartiersbüro erstmalig zu Geschenkspenden für Seniorinnen und Senioren auf. Im Blickpunkt sind die Stadtteile Lirich und Alstaden.

„Weihnachten steht vor der Tür, da sind nicht wenige in richtiger Vorfreude, andere wiederum fürchten sich vor den Feiertagen – zum Beispiel vor dem Alleinsein, wenn andere im Kreis von Familie oder Freunden gemeinsam feiern“, heißt es in der Ankündigung für die Aktion. Besonders betroffen seien ältere und alleinstehende Menschen. Das hat die Oberhausener Caritas bewogen, in diesem Jahr eine Geschenke-Aktion über ihr Quartiersbüro in Alstaden/Lirich zu starten.

Eine kleine Freude zum Fest

„Neben unseren Tannenbaumaktionen für sozial benachteiligte Kinder wollen wir alte und einsame Menschen im Stadtteil besuchen und ihnen eine kleine Freude zu Weihnachten bereiten“, erläutert Caritas-Mitarbeiterin Katja Overbeck vom Caritas-Quartiersbüro. „Das Ganze wollen wir als Solidaritätsaktion gestalten.“ Deshalb ruft die Caritas dazu auf, kleine Pakete in der Größe eines Schuhkartons zu packen und mit kleinen Präsenten zu füllen.

Bekleidung wie Schal, Mütze oder Handschuhe können ebenso verschenkt werden wie etwa Pflegeartikel, Bücher, Kalender, Eintrittskarten oder Gutscheine. „Aber auch über Kaffee, Tee oder Süßigkeiten freuen wir uns sehr.“ Alkoholika, Tabakwaren oder verderbliche Lebensmittel wie Obst sollen die Päckchen jedoch nicht enthalten.

Kontaktmöglichkeiten

Die Geschenkkartons können bis zum 13. Dezember im Alstadener „Rohlandshof“ der Caritas an der Kewerstraße 56 abgegeben werden. Sie sollten mit einem Hinweis versehen sein, ob sie für eine Dame, einen Herrn oder für beide einsetzbar sind. Fragen zur Aktion beantworten Andreas Klein-Reesink, 0163-88 08 627 und Katja Overbeck, 0163-88 08 671.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben