BOB: „Wir arbeiten Hand in Hand“

Das Bündnis Oberhausener Bürger reagiert mit folgender Pressemitteilung auf den Bericht „Wählergemeinschaft BOB zerlegt sich selbst“. Wie berichtet liegen der Redaktion E-Mails vor, die belegen, dass es innerhalb des Bündnisses heftige Streitigkeiten gibt. Wir veröffentlichen die Stellungnahme im Wortlaut und ungekürzt. Auf die internen Streitigkeiten gehen Fraktion und Wählergemeinschaft nicht ein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Bündnis Oberhausener Bürger reagiert mit folgender Pressemitteilung auf den Bericht „Wählergemeinschaft BOB zerlegt sich selbst“. Wie berichtet liegen der Redaktion E-Mails vor, die belegen, dass es innerhalb des Bündnisses heftige Streitigkeiten gibt. Wir veröffentlichen die Stellungnahme im Wortlaut und ungekürzt. Auf die internen Streitigkeiten gehen Fraktion und Wählergemeinschaft nicht ein.

„Fraktion und Wählergemeinschaft des Bündnis Oberhausener Bürger (BOB) haben sich für das Jahr 2017 viel vorgenommen. Das Jahr 2016 haben beide dazu genutzt, diese Vorhaben vorzubereiten.

Die Fraktion im Rat der Stadt Oberhausen hat turnusgemäß im Dezember einen neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt. Peter Bruckhoff ist im neuen Jahr Sprecher der BOB-Fraktion, unterstützt durch seinen Stellvertreter Karl-Heinz Mellis.

Auch in der Wählergemeinschaft wird jährlich ein neuer Vorstand gewählt. Die dafür geplante Jahreshauptversammlung findet am 6. Januar 2017 statt.

Fraktion und Wählergemeinschaft arbeiten bei der Planung des kommenden Jahres Hand in Hand. Bereits für Januar planen beide Gremien eine gemeinsame Klausurtagung, um den politischen Fahrplan für 2017 festzulegen.

Auch im kommenden Jahr setzen sich BOB-Fraktion und BOB-Wählergemeinschaft für die gemeinsamen Ziele ein. Besondere Aufmerksamkeit wird die in 2014 von BOB geforderte Bürgerbeteiligung erhalten. Die kürzlich vom Stadtrat verabschiedeten Leitlinien sind nun auf ihre Tauglichkeit in der Praxis zu überprüfen.

,Wir werden zusammen weiter für ein immer besser werdendes Oberhausen arbeiten.’ – Darüber sind sich die Vorstände der Fraktion und der Wählergemeinschaft einig.“

Unterzeichnet haben die Erklärung Peter Bruckhoff und Karl-Heinz Mellis von der BOB-Ratsfraktion (zu dem als drittes Mitglied auch Werner Nowak gehört, der aber als Unterzeichner nicht in Erscheinung tritt) sowie der derzeit dreiköpfige Vorstand der BOB-Wählergemeinschaft, bestehend aus Mark Letford, Ingo Mersmann und Michael Kirschner.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben