CABRIO-TREFFEN

Auto-Nostalgie in Oberhausen – „Oben ohne“ am Sterkrader Tor

Aus dem Straßenbild sind Käfer-Cabriolets fast verschwunden. Beim Cabrio-Treffen (wie hier 2009) am 5. Mai wird man jedoch noch mal viele sehen.

Aus dem Straßenbild sind Käfer-Cabriolets fast verschwunden. Beim Cabrio-Treffen (wie hier 2009) am 5. Mai wird man jedoch noch mal viele sehen.

Foto: Bögeholz

OBERHAUSEN.   Die Cabrio-Interessen-Gemeinschaft lädt ein zum Treffen an der Bahnhofstraße, bei dem man am 5. Mai nicht nur alte Käfer bestaunen kann.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Hatten erst unlängst die Liebhaber von alten PS-Boliden ihre Raritäten anlässlich des fünften Treffens der „Oberhausener Schätzchen“ aus ihren Garagen geholt, so werden am Samstag, 5. Mai, erneut historische Fahrzeuge den Platz am Sterkrader Tor bevölkern. Ab 10 Uhr findet dort die achte Veranstaltung „CabriO für Käfer & Co. – das Treffen der Cabriolets aller Fabrikate und Marken“ statt.

Mit dem Aufklappen des Verdecks erfolgt die Eröffnung der Freiluftsaison 2018. Wie bei dem Treffen der „Oberhausener Schätzchen“ mit regem Besuch einer Fahrzeugschau unter dem Motto „Nostalgie und Innovation“ – inklusive der Präsentation eines hochmodernen Stoag-Strom-Busses, gepaart mit dem roten, englischen Doppeldecker als stadtbekanntem, rollendem Wahrzeichen Oberhausens – hoffen die Organisatoren Marion und Jan Hans-D. Seewald auch am 5. Mai auf Wetterglück. Jan Hans-D. Seewald ist auch der Gründer der Cabrio-Interessen-Gemeinschaft CIG.

Unterhaltung mit Drehorgel-Klängen, chromblitzender Augenschmaus und allerlei Kurzweil werden garantiert, bis um 14 Uhr die Ausfahrt der historischen Autos startet. „Frühlingserwachen in den Rheinauen – bei jedem Wetter schön“, sagt Seewald.

Ein Zusammenschluss Gleichgesinnter

Auf die Teilnehmer warten etliche Frühlingspräsente, darunter eine Mini-Werkstattleuchte, ein Kalender Oberhausener Schätzchen 2019 mit Einträgen von Käfer-Cabrio-Veranstaltungen der Cabrio-Interessen-Gemeinschaft, Kaffeebecher und Cabrio-Aufkleber. Marion und Jan Hans-D. Seewald: „Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen und ein reges Treiben auf dem Veranstaltungsplatz, der Event-Plaza am Sterkrader Tor mit der Möglichkeit, das Praktische mit dem Nützlichen wie einem Einkauf im Fachmarktcenter zu verbinden.“

Die Cabrio-Interessen-Gemeinschaft CIG kümmert sich seit 1980 um die Erhaltung aller nicht mehr produzierten VW-Cabriolets vom Käfer- bis zum Golf-Cabrio. Sie ist ein Zusammenschluss von Gleichgesinnten mit dem Ziel der Erhaltung aller VW-Cabriolets. Käfer-Besitzer erhalten Informationen für Einstell- und Wartungsarbeiten, damit ein problemloser Betrieb ihrer Cabrios möglich ist.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben